Suchmaschinenoptimierung – Verschaffen Sie sich das notwendige Know-how!

Veröffentlicht am 12. März 2012 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , ,

Wann immer es Aufgabe einer Webseite sein soll, neue Kontakte zu generieren – und das ist in der Regel der Fall - , ist der Aspekt der Suchmaschinenoptimierung schon bei der Konzeption der Seite nicht zu vernachlässigen. Jede Webseite, die im Internet gefunden werden soll, ist fundamental darauf angewiesen, nach den Prinzipien der Suchmaschinenoptimierung aufgebaut zu werden.

Fachwissen ist nicht SEO-Wissen

Webmaster und Shop-Betreiber haben meist zwar enorme Kenntnisse vom Thema ihrer Webseite und von den auf ihr angebotenen Produkten, jedoch sind ihr Wissen und ihre Fähigkeiten bezüglich der Suchmaschinen und ihrer Funktionen meist sehr lückenhaft. Unternehmen mit interessanten Produkten und Dienstleistungen drängen oft mit Halbwissen und wenig Online-Marketing-Erfahrung ins Internet, um einen Markt zu erschließen, in dem sich meist bereits eine große Anzahl an Konkurrenten bewegt. Was bringt aber der schönste Shop mit preiswerten und hochwertigen Produkten, wenn er in den Suchmaschinen weit hinten in der Reihe nach allen anderen angezeigt wird? Die Integration von SEO-Wissen ist deshalb von Projektbeginn an notwendig zum erfolgreichen Eintritt in den Online-Markt, umso mehr, als die Inanspruchnahme von Fachberatern im Online-Marketing wie auch speziell der Suchmaschinenoptimierung mehr und mehr Eingang in das professionelle Online-Projektmanagement findet. Die Konkurrenz schläft nicht.

SEO-Know-how bereits bei Projektbeginn notwendig

Oft müssen SEO-Berater, die gerufen werden, um das Standing bei Google & Co. zu verbessern, fertige Web-Projekte vollständig umstellen, eine Mehrarbeit, die eigentlich unnötig ist. Das betrifft auch sämtliche Inhalte, Formatierungen und Darstellungen des Projektes. Müssen diese nachträglich verändert werden, ist ein aufwändiger Prozess nötig, der Zeit und Ressourcen und damit Kosten frisst. Bestmöglich wird SEO-Wissen deshalb schon während der Aufbauphase eines Webprojektes eingesetzt, wenn der Webmaster die SEO-Grundlagen, auf denen er die Webseite aufbaut, parallel zu den einzelnen Struktur- und Content-Bereichen der Webseitenerstellung aufbaut. Dazu ist aber bei dem beteiligten Personal, wenn kein professioneller SEO-Berater vor Ort ist, grundlegendes Know-how in Suchmaschinenoptimierung vorauszusetzen.

Suchmaschinenoptimierung ist erlernbar

Die Schlüsselkenntnisse in der Suchmaschinenoptimierung können Online-Produzenten und Webmaster durchaus selber erwerben. Professionelle und an der aktuellen Praxis orientierte Einführungsseminare für Suchmaschinenoptimierung vermitteln sämtliche Grundlagen, auf denen der suchmaschinenfreundliche Aufbau von Websites beruht. Die Anwendung dieser Kenntnisse beginnt bereits mit der Wahl der Domain und der Recherche, mit welchen Keywords die Webseite später im Web gefunden werden soll. Zu den wichtigen Grundlagenkenntnissen gehört auch, in welchen Formen ein Suchergebnis angezeigt werden kann, worin der Unterschied zwischen den Suchindizes besteht und wie es möglich ist, die Anzeige in den Suchergebnissen in ihrer Erscheinung zu beeinflussten.

Alle Content-Management-Systeme bieten heute die Möglichkeit, neben den eigentlichen Inhalten Informationen für Suchmaschinen bereit zu stellen. Meta-Beschreibungen, -Tags und -Titel sind nur einige Beispiel-Begriffe auf einer langen Liste möglicher Optimierungsansätze. Auch diese sollten in einem SEO-Grundlagenseminar vermittelte Inhalte sein, die in der Anwendung dazu beitragen, kostenträchtige Umbaumaßnahmen zu einem späteren Zeitpunkt zu verhindern, und stattdessen einen reibungslosen Eingang in den anvisierten Online-Markt zu finden.

(Bild: © Sven Bähren - Fotolia.de)