E-Mail-Marketing: Verpassen Sie nicht den Mobile-Trend!

Veröffentlicht am 25. November 2011 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , ,

Freeware für Selbständige und KMU: Kostenlose E-Mail-ClientsEine wachsende Zahl an Internet-Nutzern empfängt und liest E-Mails auf mobilen Endgeräten – da auf dem Smartphone-Bildschirm weitaus weniger Platz zur Verfügung steht als am Desktop-Rechner, sollte man sich deshalb auch Gedanken um die Darstellung der Mailings auf mobilen Endgeräten machen. Schließlich sollen die Vorteile des Marketing per E-Mail auch über den mobilen Kanal genutzt werden.

Mailings Multi-part versenden
Ob sich ein Nutzer eine E-Mail auf dem Computer oder auf einem mobilen Endgerät ansieht, kann man im Vorfeld nicht genau wissen. Daher sollten Sie auf beide Szenarien optimal vorbereitet sein und Ihre Mailings immer Multi-part versenden, damit sich der Empfänger zwischen einer HTML-Version oder einer Darstellung als „Text only“ entscheiden kann. Machen Sie es Ihren Lesern so einfach wie möglich!
Integrieren Sie zusätzlich einen Link zur HTML-Webversion Ihres Newsletters, denn dann hat der Empfänger die Chance, sich den Inhalt im mobilen Browser anzeigen zu lassen. Diese verfügen oftmals über bessere Darstellungsmöglichkeiten als die mobilen E-Mail-Clients.

Kurz fassen!
Ob Betreffzeile, Absendername oder Inhalt: In der Kürze liegt die Würze. Das gilt erst recht für E-Mails, für mobil gelesene Mailings sowieso. Denn auf einem kleinen Bildschirm zu lesen, ist für viele Menschen anstrengend. Beschränken Sie sich daher auf die wichtigsten Themenbereiche.
Auf vielen Handy-Displays sind auf den ersten Blick lediglich 100 Zeichen oder 20 Wörter zu sehen – dieser kleine Teil muss den Leser sofort überzeugen und zum Weiterlesen animieren.

Darstellung & Design
Smartphone-Displays haben eine durchschnittliche Auflösung von 320 x 480 Pixeln. Daher müssen Grafiken und Bilder aus  auch auf kleinen Geräten gut lesbar sein. Professionelle E-Mail-Marketing-Tools bieten eine Möglichkeit, das klassische E-Mail-Layout mit einem Klick automatisch in eine mobile Version umzuwandeln.
Da die Darstellung eines Mailings auch vom Handy-Betriebssystem des Nutzers abhängt, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Mail auf den Endgeräten verschiedener Hersteller akzeptabel angezeigt wird.

Dem Nutzer die Wahl lassen: mobil oder klassisch?
Lassen Sie den Empfänger entscheiden, ob die mobile oder die Web-Version angezeigt werden soll – stellen Sie immer beide Versionen zu Verfügung. Eine sehr raffinierte Möglichkeit ist, bereits direkt bei der Anmeldung zum Newsletter nach dem Mobile-Verhalten des Empfängers zu fragen. Auf diese Weise können Sie Ihre Subscriber auf dem von ihnen bevorzugten Kanal bedienen.

Das Wichtigste: Testen!
Haben Sie Ihr Mailing fertiggestellt, geht es ans Testen – und das auf so vielen mobilen Endgeräten wie möglich. Prüfen Sie, ob Bilder richtig angezeigt werden und alle wichtigen Schriften gut zu lesen sind.

Quelle: www.email-marketing-forum.de
(Bild: Martin Winzer - Fotolia.com)