Checkliste: Die wichtigsten Kaufsignale im Verkaufsgespräch

Veröffentlicht am 3. November 2011 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Verkaufsgespräch: Die wichtigsten KaufsignaleOft übersehen Verkäufer, wenn ein Kunde zum Kaufen bereit ist – und bringen diesen im schlimmsten Fall wieder von seinem Impuls ab. Dabei gibt es typische Kaufsignale, die Interesse an einem Abschluss signalisieren.

Der Rhetorik- und Verkaufstrainer Ingo Vogel erläutert auf dem Unternehmer-Portal business-wissen.de, wie Gesprächspartner verbal oder nonverbal signalisieren, dass sie an einem Kauf interessiert sind:

Verbale Kaufsignale

  • offene Zustimmung ("Das hört sich gut an.")
  • interessierte Fragen ("Wie sind Sie auf die Idee gekommen?")
  • konkrete Nachfragen ("Welche Lösung empfehlen Sie mir?")
  • vorausschauende Aussagen oder Fragen ("Wie würde das ablaufen?")
  • eigene Einwände oder Beispiele ("Ich kann mir vorstellen, dass wir dann…")
  • zunehmende Begeisterung (erhöhtes Sprechtempo, größere Lautstärke, mehr "Wir"-Formulierungen)
  • Indikativ statt Konjunktiv ("Wie machen wir das?")

Nonverbale Kaufsignale

  • leichtes Kopfnicken
  • fester Blickkontakt
  • offene, dem Verkäufer zugewandte Körpersprache
  • verstärkte Gestik und Mimik
  • Lächeln

(Quelle: www.business-wissen.de)

(Bild: © NoahGolan – Fotolia.de)