Mit diesen 11 Tipps optimieren Sie Ihre Firmen-Website!

Veröffentlicht am 9. März 2011 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , , ,

Wichtig für den Geschäftserfolg ist eine kundenfreundliche Online-Homepage. Denn wer seine Kunden im Web schlecht bedient, verliert sie an die Konkurrenz.

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen nutzten das Internet häufig zur reinen Selbstdarstellung, schreibt computerwoche.de. Stattdessen sollten die Bedürfnisse und Interessen der Besucher bei der Firmen-Website im Vordergrund stehen, so das IT-Portal.

computerwoche.de gibt elf Expertentipps, mit denen Sie Ihre Homepage verbessern:

1. Stellen Sie den Kunden in den Mittelpunkt

Jeder Besucher Ihrer Website sollte das Gefühl haben, die Seite spreche nur ihn an. Sie müssen also wissen, was Ihre Zielgruppen interessiert und wonach sie suchen. Definieren Sie aber auch Ihre eigenen Ziele und vereinbaren Sie diese mit den Interessen der Zielgruppen.

2. Vereinbaren Sie Design und Funktion

Design ist kein Selbstzweck. Es genügt nicht, dass ihre Website gut aussieht und zum Unternehmen passt. Wichtig ist auch, dass das Design Inhalte und Funktionen der Seite unterstützt. Der Besucher sollte das System auf Anhieb verstehen und bedienen können.

3. Seien Sie authentisch

Große Unternehmen schaffen mit ihrer Marke Vertrauen im Web. Greifen Sie als Mittelständler zu anderen Mitteln und setzen Sie dabei auf Ihre Vorteile: flache Hierarchien, familiäres Betriebsklima, Wertschätzung der Mitarbeiter, höhere Flexibilität. Setzen Sie sich ins richtige Licht – aber machen Sie sich nicht größer als Sie sind.

4. Setzen Sie auf Benutzerfreundlichkeit

User sollten in der Lage sein, sich auf Ihrer Website ohne weitere Hilfsmittel zurecht zu finden. Vermeiden Sie unvollständige Produktbeschreibungen, überlange Texte, verwirrende Navigationsstrukturen und aufdringliche Marketing-Strategien.

5. Nehmen Sie die Nutzer-Perspektive ein

Schneiden Sie den Inhalt Ihrer Firmen-Website auf die Bedürfnisse der Nutzergruppe zu. Überlegen Sie, welche Zielgruppen Sie erreichen wollen und was diese erwarten. Wenn Ihre Inhalte den Besucher nicht weiterbringen, haben Sie einen Kunden verloren.

6. Kommunizieren Sie im Internet

Auf Ihrer Website können Sie nicht nur Produkte und Dienstleistungen anbieten, sondern sich auch mit Ihren Kunden austauschen. Dadurch gewinnen Sie wertvolle Erkenntnisse über deren Bedürfnisse und binden Ihre Kunden stärker an Ihr Unternehmen.

7. Nutzen Sie Multimedia

Nutzen Sie interaktive und Multimedia-Formate, um komplexe Sachverhalte oder Abläufe darzustellen. Ein Video-Clip kann zum Beispiel aussagekräftiger sein als ein Textbeitrag mit vielen Fotos.

8. Bieten Sie eine Suchfunktion

Bieten Sie den Besuchern Ihrer Seite eine effektive und einfache Suchfunktion – selbst wenn Sie nicht online verkaufen. Die Nutzer sollten die Suche schnell finden und über Suchbegriffe möglichst schnell ein zufrieden stellendes Ergebnis erhalten.

9. Optimieren Sie Ihre Seite für Suchmaschinen

Optimieren Sie Ihre Website für die Suchmaschinen, damit Sie in den unendlichen Weiten des WWW auch gefunden wird. Ihr Ziel sollte es sein, dass Sie schneller gefunden werden als Ihre Konkurrenten.

10. Bleiben Sie aktuell

Eine Firmen-Website ist nie fertig. Analysieren Sie permanent das Verhalten Ihrer Besucher, um Ihr Web-Angebot zu verbessern. Halten Sie auch Ihre Inhalte aktuell. Wenn Sie einen Blog beispielsweise nicht regelmäßig aktualisieren können, verzichten Sie lieber darauf.

11. Machen Sie Ihre Website mobil-fähig

Immer mehr Nutzer greifen über mobile Endgeräte auf Webseiten zu. Passen Sie deswegen den Inhalt und das Web-Design für mobile Endgeräte an, wie Smartphones und Tablet-Computer. (uqrl)

www.computerwoche.de

(Bild: © XtravaganT – Fotolia.com)