Online-Shop: Beeinflussen Sie die Kaufentscheidung des Kunden!

Veröffentlicht am 4. März 2011 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , ,

Deutsche Online-Käufer sind beim Einkaufen nicht auf eine bestimmte Marke oder einen bestimmten Shop festgelegt. Das bedeutet für Sie als Händler: Sie können noch auf die Kaufentscheidung Einfluss nehmen.

Zu diesem Ergebnis komme eine Umfrage im Auftrag des Social-Commerce-Experten Bazaarvoice unter rund 500 deutschen Online-Käufern, berichtet das IT-Portal internetworld.de. Demnach entscheiden sich zwei von drei Befragten erst während des Kaufprozesses für eine bestimmte Marke. Auch wisse lediglich jeder zehnte schon vorher, wo genau er einkaufen will. Die Mehrheit treffe diese Entscheidung erst beim Shoppen.

Dabei suchten 83 Prozent der Online-Käufer vor dem Kauf über Suchmaschinen nach Informationen über das gewünschte Produkt. 71 Prozent informierten sich auf der Website des Händlers, 67 Prozent über Preisvergleichsseiten. Auch zwei von drei Offline-Käufern (63 Prozent) informieren sich vor dem Kauf im Internet über die Ware. Sie kauften aber im Laden, weil sie die Waren vorher ansehen (54 Prozent) oder sofort mitnehmen wollen (41 Prozent).

Bazaarvoice hat aus den Umfrageergebnissen drei Tipps für Händler abgeleitet:

  1. Kombinieren Sie Online- und Offline-Kanäle – etwa durch Angebote, Ware im Webshop zu reservieren und im Geschäft abzuholen.
  2. Optimieren Sie Ihre Auffindbarkeit über Suchmaschinen.
  3. Bieten Sie Inhalte mit hohem Informations- und Nutzwert für potenzielle Interessenten. (uqrl)

www.internetworld.de

(Bild: © Falko Matte – Fotolia.com)