Warum Unternehmen von motivierten Mitarbeitern profitieren!

Veröffentlicht am 6. August 2010 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , , , ,

Motivierte Mitarbeiter sind die besseren Mitarbeiter. Denn wenn die Arbeit Spaß macht, profitiert davon letztlich vor allem das Unternehmen. Der Buchautor und TV-Experte Ralf R. Strupat von STRUPAT.KundenBegeisterung nennt auf dem Portal business-wissen.de vier Gründe, warum Unternehmen die Motivation ihrer Mitarbeiter hochhalten sollten:

1. Gut gelaunte Mitarbeiter denken mit

Die Arbeitswelt wird immer komplexer, und die Ansprüche der Kunden werden immer höher. Da braucht es Mitarbeiter, die mitdenken können – und auch wollen.

Forschern der Harvard Business School zufolge wirkt sich gute Stimmung am Arbeitsplatz positiv auf Engagement, Arbeitsqualität und Produktivität aus. Wer dagegen innerlich schon gekündigt hat und Dienst nach Vorschrift schiebt, tut nur noch das Nötigste.

2. Begeisterte Mitarbeiter begeistern Kunden

Kunden sind begeistert, wenn sie positiv überrascht werden – etwa weil sie mehr bekommen als erwartet. Dieses "mehr" hat häufig mit menschlichen Faktoren zu tun, zum Beispiel einem freundlichen Verkäufer oder einer unkomplizierten Reklamation.

Mit tollem Service und zuvorkommenden Mitarbeitern können Unternehmen überraschen und ihre Kunden begeistern. Das geht aber nur mit Mitarbeitern, die ihren eigenen Job auch mit Begeisterung machen.

3. Gute Arbeitsatmosphäre rechnet sich

Gute Stimmung am Arbeitsplatz spart bares Geld: Gallup-Forscher schätzen den jährlichen Schaden durch unmotivierte und frustrierte Mitarbeiter auf bis zu 120 Milliarden Euro.

Grund dafür sind Mitarbeiter, die beispielsweise Kunden vergraulen, häufiger krankfeiern oder im Extremfall das Unternehmen aktiv schädigen.

4. Motivierte Führungskräfte stecken an

Wer Kunden begeistern will, braucht begeisterte Mitarbeiter. Und das sollten Führungskräfte vorleben: Denn wer seine Führungsrolle begeistert ausfüllt, bereichert das Arbeitsleben seiner Mitarbeiter – und damit auch sein eigenes. Wer sich dagegen permanent über Fehler und Missstände beschwert, der nimmt seinen Mitarbeitern schnell die Leistungsbereitschaft. (uqrl)

www.business-wissen.de

(Bild: © pressmaster – Fotolia.com)