Deutschland ist Vorreiter in Sachen Innovation

Veröffentlicht am 17. Oktober 2018 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: ,

Deutschland ist Vorreiter in Sachen Innovation

Die Ergebnisse des Globalen Wettbewerbsberichts 2018 sind bekannt: Das Weltwirtschaftsforum (WEF) zeigt darin auf, dass Deutschland an erster Stelle steht, wenn es um wirtschaftliche Innovation geht. Damit schlägt Deutschland selbst die USA. Die Kriterien zur Bestimmung der Innovationsfähigkeit sind unter anderem:

  • die angemeldeten Patente
  • Anzahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Kundenzufriedenheit mit den Produkten

Diese Faktoren seien ausschlaggebende Motivations-Indikatoren, um neue Ideen und die Steigerung bisheriger Leistungen voranzutreiben.

EXTRA: Quellen für neue Produktideen: Die ultimative Liste

Die Innovationsfähigkeit ist allerdings nur eines von zwölf Kriterien, nach denen die Stiftung die Wettbewerbsfähigkeit bemisst. Die Bundesrepublik kann keinen Gesamtsieg einfahren und liegt nach der Betrachtung aller zwölf Faktoren in der Gesamtwertung auf Platz drei. Platz eins geht an die USA und Singapur landet auf dem zweiten Platz. Die USA bestechen vor allem durch ihr Finanzsystem, den Arbeitsmarkt und die starke Unternehmerkultur. Im letzten Jahr konnte Deutschland im Index nur Platz fünf belegen. Da jedoch in diesem ganz neue Bewertungskriterien maßgebend waren, sind die Ergebnisse laut WEF kaum vergleichbar.

Die Faktoren zur Bewertung sind unter anderen

  • Das Finanzsystem
  • Die Infrastruktur
  • Das Gesundheitswesen
  • Das Bildungswesen

Die Top-10 des Rankings der WEF

1. USA
2. Singapur
3. Deutschland
4. Schweiz
5. Japan
6. Niederlande
7. Hongkong
8. Großbritannien
9. Schweden
10. Dänemark

Interessant werden die Ergebnisse im nächsten Jahr

Auf der ganzen Welt sind Trends abzulesen, die Grund zur Sorge bieten:

  • zunehmende Nationalisierung einzelner Länder
  • wachsender Populismus
  • Handelsstreitigkeiten
  • Mangelnde Gesundheitsversorgung
  • Einschränlungen der Pressefreiheit

All diese Faktoren wurden in diesem Jahr noch nicht hinreichend erfasst, da die Auswertung sich auf Daten aus dem vorigen Jahr bezieht. Es bleibt also spannend, wie sich der Index entwickelt und ob sich daraus, gesamtgesellschaftliche Entwicklungen ablesen lassen.

Die Autoren des Reports warnen daher:

"Technologie kann Wunder wirken, aber sie kann nicht über andere Schwächen hinwegtäuschen, etwa schlechte Regierungsführung, Korruption oder ein schlechtes Bildungswesen."

Quelle: dpa

Nicht verpassen: Unser Gratis-ePaper

Kostenloses ePaper "Motivation"Schnell anmelden und das kostenlose ePaper sichern: Auf dich warten regelmäßig spannende Beiträge zu Themen wie Content-Marketing, Vertrieb, Kundengewinnung, Mitarbeiterführung, Social Media und viele mehr. Nach deiner Anmeldung hast du Zugriff auf unser gesamtes ePaper-Archiv seit 2008.

Jetzt kostenlos downloaden


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!