Arbeiten im Bahnhof: Coworking Spaces für Pendler

Veröffentlicht am 15. Oktober 2018 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen:

Immer mehr Menschen pendeln oder arbeiten von unterwegs. Oft wird die Arbeit jedoch von Lärm, unbequemen Sitzen und weiteren Störfaktoren begleitet. Dieses Problem greift nun die Deutsche Bahn auf und möchte Geschäftsreisenden und Pendlern Coworking Spaces in ausgewählten Bahnhöfen anbieten.

Kostenlose Büroflächen für Bahnkunden

Die Eröffnung der neuen Büroarbeitsplätze ist für 2019 geplant. Derzeit gibt es die sogenannten "DB Lounges", die jedoch nur speziellen Bahnkunden zur Verfügung stehen. Die neuen Coworking-Flächen sollen hingegen für alle Kunden der Deutschen Bahn kostenlos sein. Gegen Geld haben auch Kunden ohne Fahrkarte die Möglichkeit die Räume zu nutzen.

Eine Bahnsprecherin teilte dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" mit, dass ein Pilotprojekt mit einem Coworking Popup am Berliner Hauptbahnhof bereits erfolgreich verlaufen sei.

Bahnhöfe sind ideale Standorte für mobiles und agiles Arbeiten: Sie sind zentral gelegen und hoch frequentiert.

Sprecherin, Deutsche Bahn

Was sind eigentlich Coworking Spaces?

Coworking Spaces sind meist offen gestaltete, große Büroräume, in denen kleine Startups, Freiberufler & Kreative dauerhaft oder tageweise nebeneinander arbeiten. Neben den Büros gibt es häufig Bereiche für das "Get-Together", wie eine geräumige Küche, eine große Lounge oder Seminar- und Besprechungsräume. Hier können die Mieter bei Bedarf gemeinsame Projekte angehen, Kooperationen starten und somit voneinander profitieren.

Quelle: dpa


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!