Coaching – Ihr Weg aus der persönlichen Krise!

Veröffentlicht am 7. Mai 2014 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , , ,

Coaching - Ihr Weg aus der persönlichen Krise!

Unzufriedenheit trotz beruflichem Erfolg

Hohes Tempo, harter Konkurrenzkampf, unerbittlicher Umsatzdruck, fehlende Zeit zur Selbstreflexion bestimmen den Businessalltag. Plötzlich tauchen Zweifel auf, vielleicht sogar Leistungsblockaden. Dabei lief doch bisher alles wie im Bilderbuch: Gute Ausbildung, ein geradliniger Werdegang, Aufstieg auf der Karriereleiter, anständiges Gehalt, vielleicht sogar Verantwortung an der Spitze eines Unternehmens. Und doch - irgendetwas nagt im Inneren.

Die Welt des Managements wird immer komplexer. Die Anforderungen an Unternehmenslenker und ihre Führungskräfte steigen. Der Verlust an Orientierung ist nicht selten die Folge. Lösungswege aus der Misere finden sich oft im vertraulichen Dialog mit einem professionellen Management Coach. Wie der Erfolg eines Managers gehört auch die Phase des Orientierungsverlustes zu seinem Berufsleben. Ehrliche Betroffene bestätigen dieses ungeschriebene Gesetz. Der rasche Wandel in der Wirtschaft, zunehmende Komplexität und Geschwindigkeit der Prozesse, Wettbewerbs- und Preisdruck, schwierige Personalentscheidungen – all das hat Folgen für die Akteure.

Meist können weder Vorgesetzte, Kollegen, Mitarbeiter, Freunde oder Familie dem Ratsuchenden unvoreingenommen und frei von Interessenskonflikten zur Seite stehen. Der Weg zum Therapeuten wird oft schon aus Angst vor Gesichtsverlust verworfen. Besonders Topmanager und Unternehmenschefs glauben, sie müssten ihre Probleme selbst lösen. Schließlich waren sie bisher stets erfolgreich, fachlich brillant, höchst engagiert. Doch sie kompensieren ihre Unzufriedenheit immer mehr mit Leistung bis zum Umfallen.

Wann ist ein Coach sinnvoll?

Quälende Fragen und Selbstzweifel entstehen, die zu Leistungsabfall, Frustration oder gar Burnout führen können:

  • Wo stehe ich, wohin will ich?
  • Was macht mich unzufrieden?
  • Was bremst mich, was ist eigentlich mein Problem?
  • Warum tue ich mir all das noch an?
  • Wo ist der Ausweg aus dem Hamsterrad?
  • Wie soll und kann ich das Erreichte noch steigern?
  • Bin ich überhaupt noch auf dem richtigen Weg?
  • Trägt meine Familie mein berufliches Engagement weiter mit?

Wer sich diese oder ähnliche Fragen ohne Zögern beantworten kann, braucht kein Coaching. Wer hier aber ins Zweifeln gerät, sollte die Antworten gemeinsam mit einem neutralen Gesprächspartner erarbeiten. Für angestellte Führungskräfte ergeben sich mit dem Blick auf die Zukunft und die persönliche Entwicklung noch weiterführende Fragestellungen: Wie sicher ist mein derzeitiger Job wirklich? Was mache ich ab 50? Welche meiner Talente blieben bisher ungenutzt? Habe ich das Beste aus meinen Fähigkeiten gemacht? Droht mir der plötzliche Jobverlust? Welche Chancen habe ich dann im Markt? Welche Lerndefizite muss ich aufarbeiten? Welches Netzwerk brauche ich zur diskreten Selbstvermarktung, um bei wichtigen Entscheidungsträgern ins richtige Licht zu rücken? Wie verhindere ich Indiskretionen bei meiner Neuorientierung? Die Fragen lassen sich beliebig erweitern.

Was bringt mir ein professionelles Coaching?

Hochleistungssportler machen es vor, aber auch zielorientierte Spitzenmanager entdecken es zunehmend für sich: das professionelle Coaching. Mit seiner langjährigen Erfahrung, hoher Fachkompetenz, frischen Fragestellungen, konstruktivem Feedback und Betreuung auf dem Weg zu neuen Zielen liefert der Berater Orientierung und Hilfe zur Selbsthilfe im sogenannten „Tal der Finsternis“. Der Coach ist kompetenter und diskreter Ratgeber für die persönliche Lebens- und Laufbahnentwicklung. Er kennt die Businesswelt und ihre Fallen und Spielregeln, den Arbeitsmarkt, den Bedarf und die Anforderungen der Unternehmen, die aktuellen Jobangebote. Das Coaching macht den Blick frei auf unerkannte Zukunftsoptionen, setzt neue Kräfte frei, schafft Leistungsfreude und persönliche Zufriedenheit, liefert Anregungen für das Selbstmanagement und (bei Führungskräften) das „Marketing in eigener Sache“.

Selbst die Initiative ergreifen - mit einem professionellen Management Coach!

"Wer nicht selbst handelt, der wird behandelt" sagt ein kluges Sprichwort. Zielorientierte Spitzenkräfte verlassen sich daher nicht nur auf ihr Glück, ihre Tüchtigkeit und den Glauben, dass alles irgendwann von selbst besser werden wird. Sie ergreifen selbst die Initiative, um rechtzeitig einen Kurswechsel für sich einzuleiten, gewappnet zu sein für die Zukunft oder ihre Karrierechancen zu optimieren. Sie warten nicht ab, bis Leidensdruck und persönliche Unzufriedenheit am höchsten sind. Sie betrachten den Weg zum Management Coach und das damit verbundene Beratungshonorar als eine sinnvolle Investition in ihre Zukunft („Weil ich es mir wert bin“).

In 10 Schritten aus der persönlichen Krise

Das seriöse Management Coaching läuft in der Regel in mehrere Sessions ab und schließt auf Wunsch und Bedarf auch eine Nachsorge ein. Folgende Inhalte sind Bestandteil der Beratung:

  1. Kennenlernen: Aufbau einer Vertrauensebene
  2. Analyse: Was ist das Problem? Warum besteht Unzufriedenheit?
  3. Dossier: Was sind die Ziele und Wünsche für die Zukunft?
  4. Beratungsgespräch: Detailliertes Interview und Feedback zur Persönlichkeit
  5. Identifikation: Problemursachen, Hindernissen, Lernbedarf, Korrekturempfehlungen
  6. Ermittlung: Stärken, Talenten, Fähigkeiten, ungenutzte Potentiale
  7. Abgleich: Persönliche Wünsche und Ziele mit den Erwartungen/Anforderungen des Umfeldes (Unternehmen, Arbeitsmarkt, Familie, Freundeskreis etc)
  8. Strategie: für das nachhaltige Selbstmanagement, erforderliche Verhaltensänderungen bzw. (bei Führungskräften) das „Marketing in eigener Sache“ („Wo, bei wem und wie präsentiere ich mich erfolgreich?“)
  9. Festlegung: resultierende Maßnahmen
  10. Nachbetreuung: Feedback des Beraters bei der Umsetzung und Erreichung der Ziele

 

Das Beratungshonorar für das Management Coaching richtet sich nach dem Leistungsumfang und wird vorher im verbindlichen Angebot definiert – bei eintägigen Sessions gilt in der Regel eine Honorarpauschale, beim Management Coaching mit mehreren Sessions zur nachhaltigen Beratung wird nach Aufwand zu Tagessätzen abgerechnet.

(Bild: © wordle.net)