Ist Ihr Unternehmen strategisch fit? – In 7 Schritten verbessern Sie Ihren Erfolg

Veröffentlicht am 15. April 2013 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: ,

In 7 Schritten zu mehr ErfolgNach dem Pareto-Prinzip machen 20% der Leistungen 80% des Erfolgs aus. Führungskräfte von kleinen und mittleren Unternehmen unterschätzen oft, wie viel Potenzial nicht ausgeschöpft wird, wenn Zeit und Ressourcen nicht planvoll eingesetzt werden. Wenn Sie der Meinung sind, Ihr Unternehmen könnte ertragreicher sein, dann betrachten Sie Ihren Betrieb einmal aus der Vogelperspektive. Denken Sie über Ziele und Möglichkeiten nach und verbessern Sie Ihren Unternehmenserfolg in 7 Schritten.

Schritt 1: Tun Sie die richtigen Dinge

Ihre Zeit ist wertvoll! Lassen Sie nicht zu, dass ad-hoc-Probleme im Tagesgeschäft Ihren Arbeitsalltag bestimmen. Mit der Ausrichtung auf ein klares Ziel fokussieren Sie stattdessen Ihr Handeln auf die strategisch wirksamen Potenziale Ihres Unternehmens:

  • Was treibt Sie an?
  • Wofür steht Ihr Unternehmen?

Definieren Sie Ihre langfristigen Unternehmensziele und die grundsätzlichen Rahmenbedingungen, die eine Realisierung ermöglichen. Eine kraftvolle Vision wirkt in alle Unternehmensbereiche hinein und motiviert Sie und Ihr Team zu Höchstleistungen.

Schritt 2: Schauen Sie genau hin

Liquidität und Gewinn sind die wichtigsten Gradmesser Ihres Unternehmenserfolgs, stehen jedoch am Ende der Wertschöpfungskette. Schauen Sie nicht nur auf Einnahmen und Ausgaben, sondern steuern Sie Ihr Unternehmen auf mehreren Ebenen:

  • Welche Ihrer jetzigen Leistungen sind die Schlüsselfaktoren für gute Ergebnisse?
  • Welche Prozesse und Ressourcen stehen dahinter?
  • Wo gibt es Verbesserungsbedarf?
  • Mit welchen Kernkompetenzen ist Ihr Unternehmen auch langfristig erfolgreich?

Schritt 3: Konzentrieren Sie sich nicht auf Probleme, sondern auf Lösungen

Ihre Projekte laufen wegen Sonderwünschen der Kunden aus dem Ruder? Dann fragen Sie doch Mal anders herum: Wie wäre der Idealfall und welche Voraussetzungen brauchen Sie dafür? Schaffen Sie sich Wahlmöglichkeiten, indem Sie gemeinsam mit Ihrem Team für jedes Problem mindestens zwei sich gegenseitig ausschließende Lösungsoptionen definieren. Beschreiben Sie für jede Möglichkeit, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit sie erfolgreich ist.

Schritt 4: Finden Sie Ihre Erfolgsstrategie

Verbinden Sie auf der Zeitachse von heute nach morgen Ihre Zielvorstellungen mit den Möglichkeiten und denken Sie alle Optionen bis zum Ende durch. Überprüfen Sie die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens von innen nach außen:

  • Mit welchen Kernkompetenzen schlagen Sie Ihre Wettbewerber?
  • Welche unternehmensinternen Prozesse sind die Treiber Ihres Geschäfts?

Prüfen Sie ebenso von außen nach innen:

  • Welche Trends beeinflussen auf welche Art und Weise Ihr Geschäftsmodell?
  • Wie verhalten sich Ihre Wettbewerber?

Überlegen Sie sich mögliche Zukunftsszenarien und welche Chancen und Risiken daraus entstehen könnten. Fragen Sie systematisch:

  • Welche zusätzlichen Fähigkeiten und Ressourcen benötigen Sie in Ihrem Unternehmen?
  • Mit welchen Maßnahmen lassen sich diese aufbauen?

Entscheiden Sie sich für die optimale Strategie, mit der Sie Ihr Unternehmen schlagkräftig machen.

Schritt 5: Schaffen Sie Regeln

Eine Strategie ist nur so wirksam wie Ihre Umsetzung. Richten Sie Ihr Augenmerk auf die erfolgskritischen Engpässe in Ihrem Unternehmen. Sorgen Sie mit einfachen, aber konkreten Regeln für einen Handlungsrahmen, der die Entscheidungen Ihres Teams auch unter Zeitdruck in die richtige Richtung lenkt. Dies könnten z.B. in der Kundenberatung Regeln für die Bearbeitung von Standard-Kundenanfragen sein oder im Einkauf Regeln für die Auswahl von zuverlässigen Lieferanten.

Schritt 6: Kontrollieren Sie den Erfolg

Definieren Sie leicht kontrollierbare Messgrößen zur Bewertung des Erfolgs. Aussagekräftige Kennzahlen, die Sie regelmäßig vergleichen, liefern Ihnen Steuerungsinformationen, solange Sie noch Handlungsspielraum haben. Dies müssen nicht nur Finanz-Kennzahlen sein. Auch qualitative Kriterien wie Termintreue, Kundenzufriedenheit oder Servicequalität sind wichtige Leistungsindikatoren für den Erfolg der strategischen Maßnahmen. Natürlich läuft nicht alles nach Plan: fragen Sie bei Abweichungen nach den Ursachen und lernen Sie daraus, wo noch Anpassungsbedarf besteht.

Schritt 7: Bleiben Sie flexibel

Alles ist in Bewegung! Die von Ihnen vorausgesetzten Bedingungen für den Erfolg Ihrer Strategie können sich jederzeit ändern. Achten Sie auch auf schwache Signale für künftige Risiken und seien Sie vorbereitet für einen Kurswechsel.

(Bild: © iQoncept - Fotolia.de)