Der optimale Arbeitsplatz: So steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter!

Veröffentlicht am 5. April 2013 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: ,

Der optimale Arbeitsplatz für mehr ProduktivitätDer optimale Arbeitsplatz sollte immer an die Aufgaben des Beschäftigten angepasst sein. Handelt es sich um einen Computerarbeitsplatz, sind ausreichendes Tageslicht und eine bedarfsgerechte Größe des Schreibtisches sehr wichtig. Bei Publikumsverkehr ist das Büro zudem eine Art Aushängeschild. Sie als Arbeitgeber sollten das Mobiliar schlicht und farbneutral wählen. Ein allzu luxuriös ausgestattetes Büro erweckt nicht immer einen guten Eindruck. Passen Sie die Ausstattung Ihrer Arbeitsplätze daher an Ihre Kunden oder an das Klientel an. Generell ist es wichtig, dass sich Ihre Mitarbeiter an den Arbeitsplätzen wohl fühlen. Dann fällt es ihnen leichter, Tag für Tag ihre optimale Arbeitsleistung abzurufen.

Für eine hohe Produktivität ist ein optimales Arbeitsumfeld sehr wichtig

Als Unternehmen haben Sie die Wirtschaftlichkeit Ihres Betriebes ständig im Auge. Sie versuchen, Ihren Gewinn durch gute Geschäfte zu steigern. Lassen Sie jedoch das Arbeitsumfeld nicht außer Acht. Ihre Mitarbeiter verbringen viele Stunden am Tag in ihren Büros und an ihren Arbeitsplätzen in großen Firmen und in der Industrie. Kommen Fahrzeiten hinzu, sind sie den größten Teil des Tages wegen ihrer Arbeit unterwegs. Es ist nicht nur für das Leben des Arbeitnehmers, sondern auch für Sie als Unternehmer sehr wichtig, dass Ihre Mitarbeiter gern zur Arbeit kommen. Nur dann können Sie hohe Leistungen erbringen, was Ihrem Umsatz und damit Ihrem Unternehmen zu Gute kommt.

Zudem ist ein angenehmes Betriebsklima förderlich für den guten Umgang untereinander. Kollegen, die sich nicht verstehen, und Mobbing und Eifersucht auf die Leistung eines Anderen bremsen letztlich auch den Erfolg des Unternehmens. Lassen Sie es soweit nicht kommen und bemühen Sie sich um ein angenehmes Betriebsklima. Die zweckmäßige, aber doch bedarfsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes ist ein ganz wichtiger Anfang.

Büros sollten hell und zweckmäßig eingerichtet sein

Stellen Sie Ihren Mitarbeitern Büros für ihre Arbeit zur Verfügung, sollten diese ein angenehmes Gefühl vermitteln. Dies erreichen Sie in erster Linie durch eine bedarfsgerechte Größe, durch ausreichend Helligkeit und durch zweckmäßige, aber auch praktische und gut anzuschauende Möbel. Möchten Sie in Ihren Büros viel unterbringen, sollten diese nicht zu klein sein. Ein Mitarbeiter fühlt sich eingeengt, wenn er nicht frei um seinen Schreibtisch herumlaufen kann und immer dann, wenn er von seinem Bürostuhl aufsteht, irgendwo aneckt.

Optimal ist ein Raum, in dem der Schreibtisch in der Mitte aufgestellt wird und auch kräftige Personen bequem um diesen herumlaufen können. Die notwendigen Schränke werden entlang der Wände platziert, der Gang zwischen Schreibtisch und Möbeln ist breit genug, die Möbel sind gut erreichbar, Türen lassen sich einfach öffnen, Schubladen leicht herausziehen. Eine weitere sehr wichtige Komponente ist das Licht. Bodenhohe Fenster vermitteln ein sehr freies Gefühl, sind jedoch nicht immer zu realisieren. Dennoch sollte ein Büro immer von Tageslicht erhellt werden und für die dunklen Monat eine ausreichende und augenschonende Beleuchtung besitzen.

In der Industrie sollten Sie auf den Lärmfaktor achten

Industrielle Arbeitsplätze können nicht immer sauber und hell sein. Wichtig ist es jedoch auch hier, dass Sie auf ausreichend Platz und eine sehr gute Beleuchtung achten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie den Lärmfaktor im Auge behalten und auch die Temperatur des Arbeitsplatzes. Werden in den Büros und an den Maschinen sehr hohe Temperaturen erreicht, wie es beispielsweise im Stahlbau oder in der Lebensmittelindustrie vorkommen kann, sollten Sie Klimaanlagen installieren und Ihren Mitarbeitern kostenlose Getränke zur Verfügung stellen. Arbeitsplätze, die viel Schmutz verursachen, sollten an Bekleidung gekoppelt sein, deren Reinigung der Betrieb übernimmt, und über Duschen verfügen. Die Duschen sollten selbstverständlich regelmäßig von entsprechendem Personal gereinigt werden. Behalten Sie immer einen Wohlfühlfaktor im Auge, vor allem dann, wenn der Arbeitsplatz an sich kein Wohlfühlen ermöglicht.

Computerarbeitsplätze profitieren von praktischen oder lustigen USB-Gadgets

In vielen Büros und Betrieben werden Computer eingesetzt, um einen modernen Standard der Arbeit zu definieren. Da die meisten von ihnen einen USB-Anschluss besitzen, können Sie die Arbeitsplätze mit praktischen oder witzigen USB-Gadgets aufwerten. Im Sommer können dies kleine Ventilatoren sein oder eine Sitzkühlung. Der Tesafilm-Abroller kann als USB-Hub verwendet werden oder das USB-Aquarium wirkt entspannend auf die Augen, die schnell müde werden, wenn sie den ganzen Tag auf den Monitor schauen müssen.

Ein Arbeitsplatz lebt von der zweckmäßigen Einrichtung, von verschiedenen Wohlfühl-Optionen, von der richtigen Größe und einer ausreichenden Beleuchtung. Wenn Sie diese Komponenten berücksichtigen und darüber hinaus kleine Wohlfühl-Aspekte wie kostenlose Getränke oder kleinere Raffinessen am Computerarbeitsplatz einfügen, sorgen Sie dafür, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen, gerne zur Arbeit kommen und besonders leistungsfähig sind.

(Bild: © TommL - iStockphoto.com)