Der Mittelstand im Interview: Tabassum Promotion & Merchandising GmbH

Veröffentlicht am 23. Januar 2012 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , , ,

Im Zuge einer neuen Serie führt Unternehmer.de Interviews mit Unternehmern und Unternehmerinnen des deutschen Mittelstands. Im Folgenden beantwortet Amair Tabassum der Tabassum Promotion & Merchandising GmbH unsere Fragen. Amair Tabassum ist zuständig für die Rechtsberatung und Personalkoordination.

Unternehmer.de: Wann und wie reifte in Ihnen der Entschluss, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen?

Amair Tabassum: Dieser Entschluss reifte bereits bei der Vorgängergeneration in den späten 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die gegenwärtige Firmenleitung wird von der zweiten Generation gebildet.

Unternehmer.de: Was waren denn Ihre größten Ängste und Bedenken bei dem Gedanken an Ihre Unternehmensgründung?

Amair Tabassum: Als Unternehmer hat man immer in irgendeiner Form „Existenzängste“. Grundsätzlich sollte aber gelten, dass eine gesunde Angst durchaus zur vorsichtigen Ergreifung von diversen Maßnahmen zur Unternehmensgründung beitragen kann und daher notwendig ist. Sollte die Angst jedoch überwiegen, sollte man kein Unternehmen mehr gründen oder führen. Das marktwirtschaftliche Risiko ist immer ein Faktor, der zur Vorsicht beitragen sollte. Vor einer Unternehmensgründung sollte man sich daher damit immer vertraut machen. Wenn man sich die wirtschaftliche Entwicklung der letzten 10 Jahre vor Augen hält, dann sollte man erkennen, dass auch traditionsreiche mittelständische und auch größere Unternehmen, die in der dritten oder vierten Generation geführt wurden, den plötzlich eintretenden weltwirtschaftlichen und politischen Ereignissen zum Opfer gefallen sind. Von daher ist die gesunde Angst oder Vorsicht so etwas wie der „tägliche Begleiter“.

Thema Finanzierung

Amair Tabassum von Tabassum Promotion & Merchandising

Unternehmer.de: Welche Quellen standen Ihnen bei der Gründung zur Verfügung?

Amair Tabassum: Die Quellen lauten: Ideenreichtum und Wille.

Unternehmer.de: Gab es auch Momente nach der Gründung, in denen existenzielle Unsicherheiten in Ihnen aufkamen?

Amair Tabassum: Ich nehme an das ist das, was das unternehmerische Risiko ausmacht. Jeder Unternehmer ist von der Entstehung und Entwicklung diverser globalwirtschaftlicher und –politscher Momente abhängig und daher stets mit einer Unsicherheit konfrontiert, die sich in den letzten Jahren sicherlich noch gesteigert hat. Problematisch ist vor allem auch, dass jeder Großkonzern mittlerweile - aber an sich ohne ersichtliche Not - den Direktvertrieb übernommen hat und den unternehmerischen Mittelstand somit nach und nach vom Markt verdrängt. Bei dieser Entwicklung kommt es sicherlich zu weiteren „Verschiebungen“ im Markt, die durch die Europäisierung und Marktvereinheitlichung und diverse Veränderungen im Kartellrecht verhindert oder gar aufgelöst werden sollten, sich aber in der näheren Vergangenheit umgekehrt sogar manifestiert haben.

Rückblick & Tipps

Unternehmer.de: Und wenn Sie heute zurückblicken: Was waren die größten Fehler, die Sie vor oder während Ihrer Gründung begangen haben?

Amair Tabassum: Diese Frage ist schwer zu beantworten. Grundsätzlich sollte man sich, was das Unternehmerische angeht, sowohl im rechtlichen als auch im steuerlichen Bereich auskennen, und sich in diesem Bereich die richtigen, d.h. gute Partner, suchen.

Unternehmer.de: Jetzt zum Positiven! Worauf sind Sie im Rückblick besonders stolz, was waren Ihre größten Erfolge?

Amair Tabassum: Dass das Unternehmen nach wie vor, dank Gottes Wille und viel harter Arbeit, immer noch gesund ist.

Unternehmer.de: Welche Tipps würden Sie dann Menschen geben, die sich gerade im Moment mit dem Gedanken beschäftigen, ein Unternehmen zu gründen?

Amair Tabassum: Sich nicht selbst zu überschätzen und die Investitionen genau zu berechnen, Marktrecherche betreiben, und von dem Produkt, das man herstellen oder vertreiben möchte, überzeugt zu sein. Denn sind Sie von dem, was Sie tun nicht überzeugt, können Sie andere nicht überzeugen!

Unternehmer.de: Angenommen Sie stünden jetzt kurz vor der Gründung. Wie würde die aktuelle Wirtschaftslage Ihre Entscheidung beeinflussen?

Amair Tabassum: Dazu verweise ich auf eine der vorausgehenden Fragen bzgl. der „Angst“. Auch heute ist es noch möglich, trotz erheblicher wirtschaftlicher Schwankungen, mit der richtigen Idee, die auch noch so „einfach“ sein mag, ein gutes Unternehmen auf die Beine zu stellen. Manchmal reicht es einfach auch nur aus, etwas „altes“ neu zu verpacken!

Charakter & Ziele

Unternehmer.de: Welche Charaktereigenschaften sind ein absolutes Muss, um sich als selbstständiger Unternehmer behaupten zu können?

Amair Tabassum: Genaues Zuhören, Hinsehen, Kreativität, Flexibilität, Lernwilligkeit, Weltoffenheit, mindestens 3 Sprachen sprechen können, gesundes Misstrauen und sich stets mit der aktuellen Gesetzeslage vertraut machen.

Unternehmer.de: Sie sind jetzt Ihr eigener Chef: Käme ein Dasein als Angestellter überhaupt noch in Frage?

Amair Tabassum: Man kann die gesamtwirtschaftliche und politische Situation heutzutage nur bedingt abschätzen, um mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Behauptung aufstellen zu können: „Nein, das will ich nicht mehr“. Außerdem sollte man bekanntlich niemals NIE sagen, so dass man mit offenem Gemüt und Flexibilität die Wirtschaft und das Leben nehmen muss, wie es kommt.

Unternehmer.de: Was sind Ihre Ziele als Unternehmer?

Amair Tabassum: Beständiges Wachstum.

(Bild: © N Media - Fotolia.de)