KMU: Eigeninitiative ist beliebteste Sozialkompetenz

Veröffentlicht am 11. Januar 2012 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: ,

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) schätzen Eigeninitiative bei ihren Mitarbeitern besonders. Allerdings kommt es darauf an, ob ein Mann oder eine Frau das Unternehmen leitet.

Mit 70 Prozent Zustimmung erreicht Eigeninitiative unter den sozialen Kompetenzen den höchsten Wert. Dies ist das Ergebnis einer Befragung unter 276 Unternehmern und Managern von KMU, die das Trainingsunternehmen Beitraining durchgeführt hat.

Die Top 5 der gewünschten Sozialkompetenzen sind:
1. Eigeninitiative (70 Prozent)
2. Teamfähigkeit (61 Prozent)
3. Positives Denken, Ziel- und Lösungsorientierung (57 Prozent)
4. Kundenorientierung (49 Prozent)
5. Zeitmanagement (31 Prozent)

Am wenigsten Wert legten die Chefs dagegen auf rhetorische Kompetenz und Präsentationsfähigkeit (3 und 4 Prozent).

In der Umfrage hätten sich große Unterschiede zwischen Männern und Frauen ergeben: Männliche Unternehmer favorisierten Eigeninitiative (72 Prozent). Weiblichen Chefinnen käme es dagegen vor allem auf Teamfähigkeit (68 Prozent) und positives Denken (64 Prozent) an.

Auch beim Selbstbewusstsein habe es Diskrepanzen zwischen den Geschlechtern gegeben: 35 Prozent der männlichen Unternehmer sei diese soziale Kompetenz wichtig – aber nur 13 Prozent der Unternehmerinnen.

Das komplette Ranking der Sozialkompetenzen finden Sie als PDF zum Download unter:
http://static.bei-training.com/files/div/Befragung_PeopleSkills.pdf

Quelle: www.bei-training.com
(Bild: © LanaK - Fotolia.com)