Mitarbeiter empfehlen ihren Arbeitgeber nur selten weiter

Veröffentlicht am 27. Dezember 2011 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , , , ,

Unternehmer können von ihren Mitarbeitern nur selten Werbung erwarten. Die Faktoren, die Mitarbeiter zu Werbebotschaftern des Unternehmens machen, sind aber deutlich auszumachen.

Nur rund jeder siebte Angestellte empfiehlt seinen Arbeitgeber gegenüber der Familie und Freunden weiter. Jeder dritte dagegen würde dies nur unter Vorbehalt tun. Das geht aus einer Umfrage der Online-Jobbörse StepStone unter 6000 Fach- und Führungskräften hervor.

Die Macher der Studie erklären die geringe Bereitschaft, Werbung für das eigene Unternehmen zu betreiben, so: Der Ruf deutscher Unternehmen sei im Durchschnitt nur mittelmäßig bewertet worden. Das habe Folgen. Denn Bewerber informierten sich vor allem in ihrem persönlichen Netzwerk über einen potenziellen Arbeitgeber. Dies sei die mit Abstand glaubwürdigste Informationsquelle.

Die StepStone-Studie zeige eine große Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Denn die Mehrheit der befragten Unternehmer sei überzeugt, von ihren Mitarbeitern weiterempfohlen zu werden.

An welchen Stellschrauben Unternehmen drehen müssen, damit ihre Mitarbeiter sie weiterempfehlen, geht aus der Studie ebenfalls hervor. Laut der Befragung machen folgende Faktoren eine positive Arbeitgebermarke aus:

- eine gute Arbeitsumgebung und -ausstattung (83 Prozent)
- finanzielle Anreize und Bonuszahlungen (75 Prozent)
- wirtschaftliche Stabilität sowie Unternehmenserfolg (75 Prozent) und
- Aufstiegsmöglichkeiten (74 Prozent)

Quelle: www.stepstone.de
(Bild: © Endostock - Fotolia.com)