Der Mittelstand im Interview: Vinessa

Veröffentlicht am 5. Dezember 2011 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: ,

Im Zuge einer neuen Serie führt Unternehmer.de Interviews mit Unternehmern und Unternehmerinnen des deutschen Mittelstands. Im Folgenden beantwortet Petra Nicolai, Inhaberin und Gründerin von Vinessa, unsere Fragen. Vinessa ist ein Weinvertrieb für ausgesuchte Winzerweine aus Rheinhessen.

Unternehmer.de: Was unterscheidet Sie von anderen Unternehmen in Deutschland? Wie positionieren Sie sich gegenüber anderen Unternehmen aus Ihrer Branche?

Petra Nicolai: Ich denke, das ist zuerst einmal unser Sortiment. Wir sind ein Fachhandel - ausschließlich für ausgesuchte Weine aus Rheinhessen. Unser Sortiment ist überschaubar und stellt somit den Kunden nicht vor die Qual der Wahl. Das Besondere aber ist unser Vertriebskonzept. Im Gegensatz zu vielen anderen Weinhandlungen haben Kunden bei uns nicht nur die Möglichkeit, Vergütungen auf ihre Einkäufe zu bekommen. Sie können auch durch einfaches Weiterempfehlen zusätzliche Provisionen erhalten. Weingenießern, die haupt- oder nebenberuflich die Chance auf ein Zusatzeinkommen, ein 2. Standbein nutzen möchten, bieten wir die Möglichkeit, als Vinessa-Partner im Direktvertrieb tätig zu sein.

Unternehmer.de: Wie beurteilen Sie die wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Monate?

Petra Nicolai: Sehr positiv. Einer der Gründe für unseren Erfolg ist sicherlich auch die Tatsache, dass wir im Bereich Direktvertriebsunternehmen / Strukturvertriebsunternehmen unseren Partnern ein absolutes Alleinstellungsmerkmal bieten, was unser Produktangebot betrifft.

Unternehmer.de: Und wenn Sie heute zurückblicken: Welchen Fehler würden Sie am liebsten ungeschehen machen?

Petra Nicolai: Rückblickend erkennt man den einen oder anderen Fehler, jedoch ungeschehen machen wollte ich keinen. Denn letztendlich zeigt einem jeder Fehler, dass man etwas besser machen kann.

Unternehmer.de: Was war der größte Aufreger der vergangenen Monate?

Petra Nicolai: Ach, es gab und gibt immer mal wieder einen Aufreger. Das muss sein, sonst wäre das Leben ja langweilig. So ganz spontan fällt mir die Reifenpanne auf der Autobahn ein, als wir unterwegs waren zum Festlichen Wochenende am Steinhuder Meer. Dies hat unseren ganzen Zeitplan zurückgeworfen.

Unternehmer.de: Nun die Gegenfrage: Worauf sind Sie im Rückblick besonders stolz, was waren Ihre größten Erfolge?

Vinessa Weine

Petra Nicolai ist die Gründerin und Inhaberin von Vinessa

Petra Nicolai: Darauf, dass wir seit der Gründung des Unternehmens im Frühjahr 2010 immer weiter wachsen und expandieren. Gerade die Startphase ist für neue Unternehmen ein spannender Abschnitt. Dann nämlich zeigt sich, ob die Geschäftsidee wirklich so gut war, ob die Produkte angenommen werden und ob das Konzept stimmt. Nicht selten passiert es, das junge neue Unternehmen nach wenigen Monaten wieder von der Bildfläche verschwunden sind. Wir sind natürlich auch stolz darauf, Interessenten einen einfachen und risikolosen Weg in die berufliche Selbständigkeit bieten zu können.

Unternehmer.de: Planen Sie die Schaffung von Arbeitsplätzen oder größere Investitionen?

Petra Nicolai: Ja, sicherlich. Denn dies nicht zu tun, bedeutet Stillstand.

Unternehmer.de: Stichwort Social Media und Web 2.0: Wie nutzen Sie die Online-Medien?

Petra Nicolai: Ohne Online-Medien kommt heutzutage kein Unternehmen aus. Es ist sozusagen ein „must be“, in verschiedenen Portalen vertreten zu sein. Vor allen Dingen bieten Online-Medien eine ideale Möglichkeit, nicht nur bestehende Kunden, sondern auch potentielle Kunden immer mit neuesten Informationen zu versorgen. Allerdings ersetzt das Internet niemals das persönliche Gespräch. Und auch um das Geschmackspotential eines Weines zu übermitteln, ist es natürlich absolut ungeeignet.

Unternehmer.de: Welche Tipps würden Sie dann Menschen geben, die sich gerade im Moment mit dem Gedanken beschäftigen, ein Unternehmen zu gründen?

Petra Nicolai: Sie sollten sich genau darüber im Klaren sein, was sie wollen. Und ob sie finanziell in der Lage sind, die Anfangszeit zu überbrücken. Selbständigkeit bedeutet nicht nur, sein eigener Chef zu sein. Es bedeutet auch, Verantwortung tragen und zwar für sich, für das Unternehmen und für eventuelle Mitarbeiter. Was man sich unbedingt selbst fragen sollte: Bin ich bereit, „selbst & ständig“ zu arbeiten, und das oft mehr als nur acht Stunden am Tag? Gründer sollten auch klären, ob Sie fähig sind, ein eigenes Konzept durchzusetzen und erfolgreich zu machen. Wer sich diesbezüglich unsicher ist, kann durchaus auch mit einem bestehenden Geschäftskonzept den Weg in die Selbständigkeit gehen. Je nach der Höhe des verfügbaren Startkapitals eignen sich hierfür Franchisesysteme oder Konzepte im Network Marketing.

Unternehmer.de: Welche Charaktereigenschaften sind ein absolutes Muss, um sich am Markt behaupten zu können?

Petra Nicolai: Ehrlichkeit und Seriosität zählen ebenso dazu wie natürlich Kraft und Durchhaltevermögen. Ich denke außerdem, dass ohne Begeisterung und Leidenschaft für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen gar nichts geht. Man muss sich mit seinem Unternehmen und den Produkten identifizieren können.

Unternehmer.de: Könnten Sie sich prinzipiell vorstellen, Deutschland aus unternehmenstaktischen Gründen irgendwann zu verlassen?

Petra Nicolai: Nein, das kann ich mir gar nicht vorstellen. Zumal hier „vor Ort“ immer jede Menge zu tun und zu entscheiden ist. Die gute Verbindung zu unseren Winzern muss ebenfalls gegeben sein und gepflegt werden. Ebenso natürlich der persönliche Kontakt zu unseren Vertriebspartnern. Wir legen großen Wert auf Zusammengehörigkeit, Teamwork und natürlich auf jede Menge Spaß bei der Arbeit, sowie auf regelmäßige Treffen zu Weinproben, auf Events in Weingütern. Das alles aus der Ferne zu tun, ist schlecht möglich.

Unternehmer.de: Wo sehen Sie den deutschen Markt für Ihr Unternehmen in 5 Jahren? Was könnte sich verändern?

Petra Nicolai: Unser Motto ist: „Guter Wein geht immer“. Es wird immer Menschen geben, die ein Faible für guten Wein haben. Und die Anzahl der wirklichen Genießer ist ständig am steigen, denn Qualität ist wieder gefragt. Unser Ziel ist es, in fünf Jahren deutschlandweit ein flächendeckendes Netz an Vertriebspartnern aufgebaut zu haben.

(Bild: © Kwest - Fotolia.de)