Online Marketing Lexikon
Sponsored Links


Definition "Sponsored Links"

Unter Sponsored Links versteht man einen Link aus der Suchmaschinen-Ergebnisliste, die im Regelfall von einem Unternehmer gebucht und bezahlt wurde.

Dabei bezahlt der Anzeigenschalter für das Anklicken des Links in der Ergebnisliste. Im Deutschen ist auch der Begriff "Sponsorenlink" anstelle der englischen Bezeichnung gebräuchlich. Es handelt sich dabei meist um die ersten und letzten drei Links in der Google Suchergebnis-Liste

Einordnung des Begriffs und Beschreibung

Sponsored Links sind ein Instrument des Online-Marketings. Innerhalb des Online-Marketings ist dieses Werkzeug dem Suchmaschinenmarketing, kurz SEM (von Search Engine Marketing), zuzuordnen. Ziel des Suchmaschinenmarketings eines Unternehmens ist es, bei Eingabe wichtiger oder häufig gewählter Suchbegriffe (sogenannter Keywords) in eine Internet-Suchmaschine möglichst weit oben in der Ergebnisliste präsentiert zu werden.

Dabei bezahlt im Regelfall nur dann der Anzeigenschalter, wenn auch tatsächlich auf den Link bzw. die Anzeige geklickt wurde. Dieses Prinzip wird als Pay-per-Click-Verfahren bezeichnet.

Realisierung und Vorteile von Sponsored Links

Die Anbieter von Sponsorenlinks sind demnach die Suchmaschinenbetreiber. Da die meisten Online-Recherchen über die Google-Suchmaschine durchgeführt werden, ist auch das zugehörige Google AdWords-System ein wichtiges Tool zur Platzierung der eigenen Werbung im Internet. Mit Hilfe von Google AdWords kann eine Anzeige erstellt werden.

Anschließend wird diese mit ausgewählten Keywords versehen und online gestellt. Gibt nun eine Person das entsprechende Keyword in die Suchmaske bei Google ein, wird ihm die Anzeige in der Ergebnisliste präsentiert. Der Anzeigenersteller bezahlt jedoch erst dann für den Sponsorenlink, wenn ein Nutzer auf den entsprechenden Eintrag klickt. Für die anderen Suchmaschinen gibt es ähnliche Instrumente. Beispielsweise kann Overture genutzt werden, um einen Sponsored Link in Yahoo einrichten zu lassen.

Durch Sponsored Links ist es möglich, mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand zahlreiche neue Interessenten auf ein Unternehmen und seine Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Kritik und Problematik

Kritisiert wird bei Sponsored Links, dass diese in einigen Fällen nicht immer als Werbung kenntlich gemacht werden. In den gängigen Suchmaschinen werden diese Sponsorenlinks jedoch von den anderen, nicht bezahlten Suchergebnissen deutlich abgegrenzt. Auch ist fraglich, ob die Bezahlungsart Pay-per-Click optimal gewählt ist.

Durch das Anklicken der Anzeige wird zwar die Seite aufgerufen, jedoch generiert sich für den Unternehmer normalerweise nicht unmittelbar ein Umsatz daraus. Denkbar ist auch, dass Konkurrenten dieses Bezahlverfahren gezielt ausnutzen, um andere Wettbewerber zu schädigen, indem sie auf den Sponsorenlink klicken und so Unkosten verursachen.

In diesem Fall erreicht der Anzeigenschalter zudem nicht die gewünschte Zielgruppe, wodurch die Sponsored Links ihre Wirkung verfehlen und die Aussagekraft der Datenverkehrsanalyse verfälscht wird.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare