Online Marketing Lexikon
Shitstorm


Definition "Shitstorm"

Ein Shitstorm ist eine Phase, in der Privatpersonen, Prominente, Unternehmen, Vereine oder Behörden wegen bestimmter Taten oder Äußerungen auf Sozialen Netzwerken oder Blogs in kurzer Zeit eine Menge Kritik ernten. Diese kann sich auf verschiedene Weise zeigen: beispielsweise durch gehäufte Hass-Kommentare auf einen Social-Media-Post oder durch viele Dislikes auf ein Video (Youtube).

Meist beginnt der Shitstorm mit einzelnen Personen, die Kritik an den Äußerungen oder Taten von zum Beispiel Prominenten oder Unternehmen äußern. Der Kritik schließen sich immer mehr Menschen an, zum Schluss gibt es meist keine sachliche Kritik mehr, sondern nur noch Beleidigungen. Ein Shitstorm kann genau so schnell wieder vorbei sein wie er begonnen hat.

Wie gehen Unternehmen am besten mit einem Shitstorm um?

Wenn die anfängliche Kritik nicht aufzuhalten war und es tatsächlich zu einem Shitstorm gekommen ist, heißt es: Nicht in Panik verfallen! Diese Tipps helfen beim Umgang mit Shitstorms:

1. Reagieren

Es hilf meist schon wenn, du zeigst, dass das Problem bekannt ist und ihr versucht, es schnellstmöglich wieder in den Griff zu bekommen. Es ist wichtig, dass du den Leuten eine Rückmeldung oder eine Auskunft gibst und nicht versuchst, das Problem totzuschweigen.

2. Bedauern

Ein Satz vor dem sich zwar noch viele Unternehmen fürchten, der aber fast immer hilft: "Es tut uns leid, dass das passiert ist. Wir werden alles tun, damit so etwas nicht noch einmal vorkommt."

3. Informieren

Kunden immer auf dem laufenden halten. Selbst wenn du selbst noch nichts weißt, kannst du soetwas schreiben wie: "Sobald wir mehr wissen, werden wir Sie umgehend informieren."

4. Negatives Feedback nicht löschen

Wenn du negative Kritik einfach löschst, kommt das nicht gut an.

Es wirkt, als hättest du etwas zu verbergen und meist macht es einen Shitstorm nur noch schlimmer als zuvor. Wenn es doch mal nötig ist, einen Post oder Kritik zu löschen, dann musst du diese Entscheidung immer begründen. Beispielsweise mit Verstößen gegen das Recht, falls welche vorliegen.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare