Online Marketing Lexikon
Keyword Kannibalismus


Definition Keyword Kannibalismus

Keyword Kannibalismus oder auch  SEO-Überoptimierung tritt auf, wenn mehrere Seiten einer gleichen Domain für die selben Keywords auf Google ranken. So entsteht eine interne Konkurrenz und die Suchmaschine kann nicht mehr erkennen, welche Seite relevant ist. Die Folge: ein schlechteres Ranking für beide Seiten.

Keyword Kannibalismus: Erklärt an einem Beispiel

Ein Onlineshop bietet Einlegesohlen an, gleichzeitig wurde auf der Seite ein Artikel über Schuhe verfasst, in dem das Wort Einlegesohlen ebenfalls erwähnt wird. Nun kann es passieren, dass Google in manchen Fällen die Produktseite anzeigt, immer wieder aber auch den Artikel. Es entsteht ein Relevanzproblem und somit eine direkte Konkurrenz der eigenen Seiten. Gerade Websites, die schon lange bestehen und häufig aktualisiert werden, sind anfällig für Keyword Kannibalismus.

Was kann ich gegen Keyword Kannibalismus tun?

1. Keywordanalyse

Meistens enstehen die Probleme aus Nachlässigkeit bei der Website-Pflege. Der erste Schritt zur Vermeidung ist daher eine regelmäßige Keywordanalyse und Strukturierung der Inhalte.

2. Prioritäten setzen

Stärke auf der relevanten Seite das bestimmte Keyword und schwäche es dagegen auf der nicht relevanten Seite, um Google klar zu machen, wo die Prioritäten liegen. Eine andere Möglichkeit wäre, das doppelte Keyword komplett durch ein Synonym zu ersetzen.

3. Unique Content

Ein neuer Beitrag alleine reicht nicht aus, wenn der Inhalt für den Nutzer keinen neuen Mehrwert hat. Keyword Kannibalismus kann von Grund auf vermieden werden, wenn darauf geachtet wird, einzigartigen und noch nie dagewesenen Content zu erstellen.

Der Erfolg im Ranking hängt stark vom jeweiligen Inhalt ab.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare