IT Lexikon
Künstliche Intelligenz


Was ist Künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (engl.: artificial intelligence), abgekürzt "KI", ist ein Teilgebiet der Informatik, das Ergebnisse aus vielen Forschungsbereichen, unter anderem der Psychologie, Mathematik, Philosophie und Linguistik, einbezieht.

Worum geht es in der KI?

Im Mittelpunkt steht die Erforschung des intelligenten menschlichen Verhaltens sowie dessen Nachbildung mithilfe von Computerprogrammierung. Eine solche Software soll in der Lage sein, relativ eigenständig komplexere Aufgaben zu lösen, die das abstrakte Denken eines Menschen voraussetzen.

Oftmals wird der Begriff aber auch für einfachere Algorithmen verwendet, die ein intelligentes Verhalten lediglich simulieren, beispielsweise bei Computerspielen. Man unterscheidet deshalb zwischen zwei Formen von KI:

  • schwache KI
  • starke KI

Während eine "schwache" KI lediglich begrenzte Aufgaben (z. B. Bild- und Texterkennung) lösen und bei konkreten Schwierigkeiten im menschlichen Denken (z. B. Rechnen) behilflich sein soll, zielt eine "starke" KI auf ein menschenähnliches Bewusstsein, das ein tieferes Verständnis auf breiter Basis ermöglichen kann. Die Ziele der "starken" KI gelten allerdings auch heute noch als visionär.

KI im Marketing

Auch im Marketing findet die KI Anwendung. Beispielsweise bei der Erstellung von Chatbots, die im Kundendienst eingesetzt werden, oder aber bei Marktanalysen und -prognosen, wo große Datenmengen (Big Data) verarbeitet werden, um zielgruppenspezifische Angebote (z. B. individualisierte Werbeanzeigen) oder standardisierte Abläufe zu entwickeln.

Zu den wohl bekanntesten KIs zählen die beiden Spracherkennungsprogramme Siri (Apple) und Alexa (Amazon).

 

 

« zurück zu IT Lexikon

Neueste Kommentare