Existenzgründer Lexikon
Private Krankenversicherung (PKV)


Was ist eigentlich die private Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung (PKV) kann man, anders als die gesetzliche Krankenversicherung, freiwillig abschließen. Wie alle Krankenversicherungen setzt sie sich als Ziel, alle Bürger zu versichern und somit eine gute Grundlage für die gesundheitliche Versorgung zu bieten. Die Beiträge der PKV richten sich nach verschiedenen Kriterien, wie Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand, Berufsgruppe, tarifliche Leistungen, etc..

Man unterscheidet zwischen drei verschiedenen Arten der PKV:

  1. Private Kranken - Zusatzversicherung, die zur Vervollständigung der bereits abgeschlossenen gesetzlichen Krankenversicherung dient und die stationäre & dentale Bereiche abdeckt.
  2. Private Kranken - Teilversicherung, die einen großen Anteil aller Krankheitskosten abdeckt (besonders beliebt bei Beamten).
  3. Private Kranken - Vollversicherung, die, abhängig vom Tarif, alle nötigen stationären und/oder ambulanten Leistungen abdeckt.

PKV: Wer kann sich privat versichern?

Jeder Bürger ist befugt eine private Kranken - Zusatzversicherung abzuschließen.

Eine private Kranken - Teilversicherung hingegen wird vorwiegend von (angehenden) Beamten und deren Familienmitgliedern in Anspruch genommen, da die Kosten einer gesetzlichen Versicherung für diese Berufsgruppe sehr hoch angesetzt sind. Beamte werden bereits aufgrund ihres Status im Krankheitsfall vom Arbeitgeber unterstützt und benötigen daher nur die Teilversicherung zur Abdeckung der restlichen Kosten.

Anders sieht es aus bei der  privaten Kranken-Vollversicherung. Nur wenige Berufsgruppen haben die Möglichkeit eine Vollversicherung abzuschließen.

Berufsgruppen, die eine Kranken-Vollversicherung abschließen können

  • Selbständige & Freiberufler
  • Angestellte mit einem Gehalt oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze
    (derzeit: 53.550 € jährlich )
  • Studenten mit einem Einkommen von bis zu 450€/ Monat
  • Ärzte im Praktikum

Zwei weitere Kriterien, die Sie für eine PKV erfüllen müssen!

Es gibt jedoch noch zwei weitere Bedingungen, die der Bürger erfüllen muss, um eine PKV abschließen zu können:

  • Keine gesetzliche Versicherungspflicht
  • Guter Gesundheitszustand, d.h. möglichst keine chronischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Lungenerkrankungen, Herz-Kreislauf-Probleme oder Erkrankungen des Verdauungssystems. Machen Sie den Gesundheitstest!

Warum sollte ich mich privat versichern?

Private Krankenversicherung Vorteile

Gesetzlich oder privat? Ich kann mich nicht entscheiden!

Die Entscheidung, sich gesetzlich oder privat versichern zu lassen, ist natürlich nicht einfach, doch die verschiedenen Arten der privaten Krankenversicherung bietet Ihnen bereits mehrere verschiedene Möglichkeiten. Testen Sie deshalb doch einfach mal den Rechner zur Privaten Krankenversicherung, vielleicht finden Sie ja das Richtige für Sie!

« zurück zu Existenzgründer Lexikon

Neueste Kommentare