Existenzgründer Lexikon
Extrinsische Motivation


Definition: Extrinsische Motivation

Bei der extrinsischen Motivation handelt es sich um eine durch äußere Reize hervorgerufene Art der Motivation. Hierbei werden Aufgaben nicht um ihrer selbst Willen oder aus eigenem Antrieb erledigt, sondern du möchtest eine Belohnung (z.B. Bezahlung der Arbeit) erhalten oder eine Bestrafung vermeiden.

Arten und Typen extrinsischer Motivation

  • Instrumentelle Motivation: Der Wunsch nach einer Belohnung oder einem anderen Vorteil für das Erledigen einer Tätigkeit. Hierbei ist die Motivation "Macht", wobei diese Gruppe den Wunsch nach Kontrolle und Einfluss bzw. Angst vor Abhängigkeit und Kontrollverlust hat.
  • Externes Selbstverständnis: Diese Menschen nehmen eine soziale Rolle in der Gemeinschaft ein. Diese ist meist mit vielen Aufgaben und Pflichten verbunden, welche die Person als extrinsische Motivation wahrnimmt. Hierbei ist die Motivation "Zugehörigkeit", wobei diese Personengruppe den Wunsch nach Sicherheit und Zuwendung bzw. Angst vor Unbeliebtheit und Zurückweisung hat.
  • Internalisierung von Zielen: Hierbei nutzen Personen das eigene Handeln als Baustein, um externe Zielstellungen zu erreichen. Hierbei ist die Motivation "Leistung". Diese Gruppe hat den Wunsch nach Erfolg und Fortschritt bzw. Angst vor Schwäche und Nutzlosigkeit.

« zurück zu Existenzgründer Lexikon

Neueste Kommentare