Existenzgründer Lexikon
Eigenfinanzierung


Die Eigenfinanzierung wird auch als Beteiligungs- und Einlagenfinanzierung bezeichnet und beschreibt die Bereitstellung von zusätzlichem Eigenkapital durch die Anteilseigner.

Dies kann durch die Zuführung von im Geschäftsprozess entstandenem Kapital (Selbstfinanzierung) oder durch die Aufnahme neuer Gesellschafter (Beteiligungsfinanzierung) geschehen. 
Je höher der Eigenkapitalanteil eines Unternehmens, desto einfacher ist es außerdem, zusätzliches Fremdkapital von Banken zu erhalten.

« zurück zu Existenzgründer Lexikon

Neueste Kommentare