Social Risiko: Gefahren, die in sozialen Netzwerken lauern

Veröffentlicht am 27. Juli 2010 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: , , ,

Immer mehr Unternehmen kommunizieren über Xing, Facebook, Twitter & Co. Hier erfahren Sie, welche Risiken in Sozialen Netzwerken bestehen und wie Sie sich dagegen schützen.

Wie das IT-Portal computerwoche.de berichtet, hat der internationale Berufsverband der IT-Auditoren ISACA eine Studie über die größten Bedrohungen sozialer Netzwerke für Unternehmen veröffentlicht. computerwoche.de hat die größten Risiken aufgelistet und gibt Hinweise, wie Sie diese minimieren:

1. Vor Schädlingen absichern

Überall im Internet lauern Viren und Malware – auch in sozialen Medien. Aktualisieren Sie darum Ihre Antiviren-Software täglich und begrenzen Sie den Zugang zu Sozialen Netzwerken mit Filtern. Schützen Sie auch mobile Geräte wie Netbooks oder Smartphones.

Stellen Sie zusätzlich Regeln auf für einen sicheren Umgang mit Netzwerken und schulen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig über potenzielle Risiken.

2. Firmenmarke schützen

Scannen Sie regelmäßig das Internet, um einem Missbrauch Ihrer Marke frühzeitig auf die Spur zu kommen. Dabei helfen spezialisierte Markenschutz-Unternehmen. Senden Sie Ihren Kunden regelmäßig aktuelle Informationen über Ihre Marke und eventuelle Fälschungen.

3. Inhalte kontrollieren

Stellen Sie verbindliche Richtlinien und Verhaltensregeln für Netzwerke auf. Regeln Sie genau, was Ihre Mitarbeiter veröffentlichen dürfen und was nicht – und lassen Sie die gesamte Kommunikation protokollieren. So verhindern Sie, dass Sie die Kontrolle über die Inhalte verlieren.

4. Realistisches erwarten

Durch ausreichend personelle Kapazitäten vermeiden Sie unrealistische Erwartungen an den Kundenservice. Denn durch die Präsenz in Sozialen Netzwerken entsteht eine steigende Nachfrage – und dafür brauchen Sie genügend Personal. Erstellen Sie einheitliche Formulare, um Kundenanfragen schnell beantworten zu können.

5. Regeln einhalten

Schaffen Sie die technischen und organisatorischen Voraussetzungen dafür, dass alle Richtlinien und Gesetze eingehalten werden – etwa zur Aufzeichnung der Kommunikation im Sozialen Netzwerk. (uqrl)

www.computerwoche.de

(Bild: © Argus – Fotolia.com)