Und Tschüss, Microsoft! 10 Gründe für einen Wechsel zu Linux

Veröffentlicht am 26. März 2009 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

© ktsdesign #436573Die meisten Anwender nutzen Windows-Betriebssysteme wie Windows Vista oder Windows XP. Wer Alternativen sucht, sollte sich das Betriebssystem Linux genauer ansehen. Das berichtet computerwoche.de und erläutert zehn Vorteile des Pinguin-Betriebssystems.

1. Keine Kosten

Das wohl überzeugendste Argument für Linux: Es ist ein Open-Source-Projekt und somit kostenlos. Bei Windows dagegen verstecken sich die Kosten häufig im Kaufpreis für die benötigten Geräte.

2. Vollständige Ausstattung

In der Regel enthalten Linux-Systeme alle wichtigen Funktionen - Office-Anwendungen, PDF-Reader, Web-Server, Compiler usw. Alle Anwendungen sind frei verfügbar.

3. Virenschutz

Viren und Würmer infizieren keine Linux-basierenden Systeme. Deshalb sind auch keine Antiviren-Programme notwendig, die die Leistung des Rechners beeinträchtigen können.

4. Geringe Hardwareanforderungen

Ubuntu-Linux läuft problemlos mit einem Arbeitsspeicher von zwei Gigabyte. Bei Windows Vista und XP könnte dies zu einer Herausforderung werden.

5. Stabilität

Linux ist deutlich stabiler als ein Windows-Betriebssystem - ein Grund, warum die meisten Web-Server das quelloffene System nutzen.

6. Programmier-Tools

Linux eignet sich gut, um das Programmieren zu erlernen. Der Grund: Die Anwendungen werden mit Werkzeugen ausgeliefert, mit denen sich Programmzeilen schreiben, testen und ausführen lassen.

7. Schnelle Weiterentwicklung

Linux-Anwendungen werden schnell überarbeitet. Für die meisten Versionen gibt es alle sechs Monate neue Upgrades.

8. Community-Hilfe

Die Linuxgemeinde ist groß: Es gibt unzählige Foren und Blogs, in denen Probleme diskutiert werden.

9. Windows parallel nutzen

Wer sich für Linux entscheidet, muss sich nicht für immer von Windows verabschieden. Beide Betriebssysteme lassen sich parallel auf unterschiedlichen Partitionen betreiben.

10. Erfahrungen sammeln

Mit Linux können die Nutzer viele neue Erfahrungen sammeln. So hat Linux zwar eine grafische Oberfläche à la Windows, lässt aber auch die Bedienung via Kommandozeile zu. Das eröffnet Anwendern neue Möglichkeiten und macht das System gleichzeitig schneller. (uqrl)

www.computerwoche.de

(Bild: © ktsdesign - Fotolia.de)