Aktuelle Studie: IT-Sicherheit allein reicht nicht aus

Veröffentlicht am 16. Januar 2009 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

Ergebnisse der Studie Informationssicherheit in Unternehmen: Die Sicherheitskultur vieler Unternehmen hat in den letzten Jahren einen deutlichen Aufschwung genommen, dennoch unterschätzen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe häufig das Risiko, das von Lücken in der Unternehmenssicherheit ausgeht.

1. Wie ist es um die Informationssicherheit in Unternehmen bestellt?
2. Kommen unternehmensfremde Personen leicht an Geschäftsdaten?
3. Wie lange können Unternehmen ihren Betrieb aufrechterhalten ohne Dienste, wie z. B. Telefon oder E-Mail?

Antworten auf diese und weitere brandaktuelle Fragen zum Thema Informationssicherheit gibt die aktuelle Studie Informationssicherheit in Unternehmen 2008 des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG).

Diese vom E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) federführend realisierte Befragung dient insbesondere dazu, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie dem Handwerk Potenziale und Schwachstellen der eigenen Informationssicherheit aufzuzeigen.

Die Online-Befragung wurde von Juli bis September 2008 durchgeführt. Insgesamt gingen 243 verwertbare Fragebögen in die Auswertung ein. Die Untersuchung Informationssicherheit in Unternehmen 2008 basiert auf den Erkenntnissen der Vorjahresbefragung IT-Sicherheit in Unternehmen 2007 und wurde um das Themenspektrum von der reinen IT zur ganzheitlichen Informationssicherheit in Unternehmen erweitert.

Die Studie zeigt auf, wie es um die Informationssicherheit in Unternehmen bestellt ist und wie leicht beispielsweise unternehmensfremde Personen an kritische Geschäftsdaten gelangen können.

Die Erhebung ist Bestandteil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Projekts "Sichere E-Geschäftsprozesse in KMU und Handwerk".

Der Berichtsband zur Studie steht zum kostenfreien Download zur Verfügung.

(Bild: © Abe Mossop - Fotolia.de)