Mittelstand hat Defizite bei der Netzwerk-Sicherheit

Veröffentlicht am 8. Januar 2009 in der Kategorie IT & Technik von

Themen:

Der Social Media Hacker! Ist Ihr Unternehmen sicher?Viele kleine und mittelständische Unternehmen vernachlässigen die eigene Netzwerk-Sicherheit. Nachholbedarf besteht unter anderem bei Sicherheitsrichtlinien und im WLAN-Bereich.

Zu diesem Ergebnis komme eine Studie des Netzwerk-SpezialistenNapera Networks unter mehr als 200 IT-Managern, berichtet das IT-Portal computerwoche.de.

Demnach weisen 70 Prozent der Firmen mittlere bis schwere Sicherheitsrisiken im Netzwerk auf.

So könnten mehr als die Hälfte (57 Prozent) der befragten IT-Manager keine klare Auskunft über den aktuellen Stand der an das Netzwerk angebundenen Geräte geben. Etwa 42 Prozent gaben laut Studie zu, dass in ihrem Betrieb klare Sicherheitsrichtlinien hinsichtlich der End point security fehlen.

Vier von fünf der befragten Firmen verfügten über WLAN-Access-Point im Netzwerk. Aber nur ein Viertel nutze für den Zugang WPA-Verschlüsselung mit individuellen Passwörtern. 46 Prozent der Firmen verwendeten ein gemeinsames Kennwort. Weitere sechs Prozent kümmern sich laut Studie gar nicht um Zugangskennungen und Verschlüsselungen.

www.computerwoche.de