Musk präsentiert: Videospiele auf Tesla-Bordcomputer

Veröffentlicht am 16. Oktober 2018 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

Unglaublich: Milliardär Elon Musk ist nicht zu bremsen. Die Probleme mit Teslas geplanten Börsenrückzug und dem Ärger mit der Börsenaufsicht scheinen Musk nicht davon abzuhalten, neue Projekte zu entwickelt. Der nächste große Clou: Videospiele entwickeln.

Bordcomputer werden zu Videospielkonsolen

Der Tech-Milliardär befindet sich offenbar schon in der Entwicklung der neuen Idee. In Teslas Elektroautos sollen nun Bordcomputer zu Videospielkonsolen umgerüstet werden. Ein Software-Update in diesem Stil gab es bereits: Atari-Klassiker wurden in den Autos installiert. Diese können als Joystick mit dem Lenkrad bedient werden - natürlich nur in der Parkposition.

Spätestens jetzt ist klar, dass das ungewöhnliche Projekt größere Dimensionen annehmen wird, als zu Beginn erwartet. Im Konkreten gehe es darum Spiele, Touchscreens, Handy und Auto zusammenzuführen.

Was sagen die Aktionäre?

Einige Aktionäre wünschen sich, dass Musk sich auf das Hauptgeschäft von Tesla konzentrieren würde. Besonders weil er auch Chef der Tunnelbohr-Firma Boring Company und des Weltraumunternehmens SpaceX ist.

Zwar läuft die Produktion von Teslas erstem günstigeren Elektroauto (Model 3) endlich an, die Fertigung wird aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Ein weiteres Problem sind die versprochenen Gewinne, die die Inverstoren nun erwarten. Bislang ist Tesla jedoch chronisch defizitär und einige Analysten sehen sogar eher Kapitalbedarf.

Quelle: dpa


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!