Die Entwicklung des Webdesign im Laufe der Jahre [Infografik]

Veröffentlicht am 20. Juni 2013 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

Die erste Website ging 1991 online und zwar dank Tim Berners-Lee, dem Begründer des World Wide Web. Doch seit Anfang der 1990er hat sich vieles verändert. Damals bestanden Websites aus einer einzigen Spalte und aus text-basierten Pages in HTML. Im Endeffekt sahen Websites daher aus wie eine Reihe von Textdokumenten, die durch Inline-Linking verbunden waren.

Mitte der 90er kamen die ersten Veränderungen. So gab es animierte Texte und Bilder im GIF-Format. 1996 wurde zudem Flash eingeführt, das dann vor allem Ende der 90er immer beliebter wurde. Viele Websites wurden darüber hinaus mit Flash-Elementen angereichert. Im Jahre 2000 begann der Siegeszug von CSS. Diese Cascading Style Sheets revolutionierten das Webdesign, indem sie die Möglichkeit gaben, den Content einer Website von ihrem Design abzuspalten.

Eine weitere wichtige Veränderung im Webdesign ergab sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts mit der Einführung von JavaScript. Anstelle von Tabellen nutzten Designer jetzt JavaScript für das Seitenlayout. Darüber hinaus gab es erstmals auch Content, der von Usern selbst erstellt wurde, z.B. auf Online-Profilen. Ab da, dauerte dauerte es nicht mehr allzu viele Jahre, bis Ende der 2000er schließlich das Web 2.0 entstand. Die neueste Entwicklung ergab sich dank des Siegeszug der Smartphones und Tablets - das sogenannte Mobile Web.


(Quelle: blog.kissmetrics.com/evolution-of-web-design)