Bounce Rate: So senken Sie die Absprungrate [Infografik]

Veröffentlicht am 4. Februar 2013 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

Die Bounce Rate bezeichnet den Anteil an Websitebesuchen, bei denen der Besucher nur eine einzige Seite aufruft und dann die Website wieder verlässt. Als Bounce zählt z.B. wenn ein Besucher auf einen Link zu einer anderen Website klickt, die Seite über den "Zurück"-Button verlässt oder das Fenster bzw. den Tab schließt. Die Bounce Rate ist ein Anzeichen dafür, dass eine Website optimierungsbedürftig ist, da Besucher nicht motiviert scheinen, länger auf ihr zu verweilen.

Faktoren, die die Bounce Rate beeinflussen und senken

Besucher verlassen eine Website schneller wieder, wenn beispielsweise viele PopUps auftauchen. Auch ein Video oder Musik beeinflussen die Bounce Rate negativ. Das Design der Landing Page ist natürlich auch entscheidend für den ersten Eindruck und die Entscheidung, ob man sich weiter auf der Seite umsieht. Ein weiterer wesentlicher negativer Einfluss ist die Ladezeit einer Website. Dauert es verhältnismäßig lange, bis eine Seite angezeigt wird, steigt auch die Bounce Rate.

Um die Bounce Rate zu verbessern, sollte man auf jeden Fall für die Besucher relevanten Content und ein übersichtliches und praktisches Navigationsmenü anbieten, damit der Besucher sich leicht zurechtfindet. Hilfreich ist es auch, wenn man eine Suchfunktion auf der Seite anbietet, und wenn man die Seitenladezeit so gering wie möglich hält. Verlinkungen auf externe Seiten sollte man zudem, wenn möglich, in einem neuen Fenster öffnen lassen.
So senken Sie Ihre Bounce Rate [Infografik]

(Quelle: blog.kissmetrics.com/bounce-rate)