Groß, größer, am größten – Tablet PCs mal anders

Veröffentlicht am 18. Juni 2012 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: ,

Groß, größer, am größten Tablet PCs mal andersGängige Tablets wie Apples iPad oder Samsungs Galaxy Tab besitzen Bildschirmdiagonalen von ca. 10 Zoll, was in etwa einem Blatt DIN A4 Papier entspricht. Einige Hersteller gehen jetzt andere Wege und produzieren größere Tablets für besondere Anwendungsszenarien. Wir haben uns diese Geräte angesehen und möchten zwei davon näher vorstellen.

Das große Tablet  von Toshiba

Speziell für die Darstellung von Multimediainhalten stellte Toshiba auf der letzten Monat zu Ende gegangenen CTIA 2012 sein neuestes Produkt, das Excite 13 vor. Durch den 13 Zoll großen 16:9-Bildschirm eignet es sich besonders zur Wiedergabe von Filmen und für Spieleanwendungen. Damit dies bei einer Auflösung von 1600x900 Pixeln auch flüssig vonstatten geht, wird das Excite von Nvidias neuester Tegra-3-Plattform mit vier Kernen angetrieben und verfügt über 1 GB RAM. Trotzdem soll die Akkulaufzeit laut Toshiba bis zu 13 Stunden betragen.

Mit Gorilla-Glas und Metallgehäuse macht das Excite einen sehr robusten Eindruck. Allerdings erkauft man sich diesen Luxus mit einem sehr hohen Gewicht von 1 kg, was die dauerhafte mobile Nutzung erschweren dürfte. Toshiba spendiert diesem Tablet einen Micro-USB und HDMI-Anschluss sowie einen SD-Kartenslot, was zusammen mit WLAN- und Bluetooth-Unterstützung Nutzer rundum glücklich in Punkto Konnektivität machen sollte. Zudem verfügt das Tablet über eine 5 MP-Kamera.

Software-Basis ist die neueste Android-Version 4.0, welche ganz gezielt für Tablet-PCs entwickelt wurde. Die Markteinführung steht in den USA kurz bevor und es sollte nicht mehr lange dauern, bis das Excite 13 auch in Europa erhältlich sein wird. Die avisierten Preise von 500 EUR (32 GB Speicher) und 570 EUR (64 GB Speicher) erscheinen äußerst günstig für die angegebenen Leistungsdaten.

Riesen-Tablet von ViewSonic

Berichten zufolge plant der amerikanische Hersteller ViewSonic, ein gigantisches 22 Zoll-Tablet mit Full HD-Auflösung (1920x1080 Pixel) auf der kommenden Computex-Messe vorzustellen. Das ViewSonic VCD22 könnte insbesondere für Geschäftskunden interessant werden. Es wird vom Hersteller auch als „Smart Business Tablet Monitor“ bezeichnet. Was sich genau hinter dieser Bezeichnung versteckt, hat ViewSonic allerdings noch nicht bekanntgegeben. Die schiere Größe des Geräts lässt vermuten, dass es besonders bei Meetings und Präsentationen seine Stärken ausspielen kann - auch ein Einsatz als digitale Speisekarte wäre denkbar.

Die Bezeichnung „Smart Business Tablet Monitor“ lässt vermuten, dass ähnlich wie beim Asus Transformer AIO eine Dockingstation zum Einsatz kommen wird, in der das Tablet normalerweise geparkt bzw. als traditioneller Desktop-Rechner verwendet werden kann. Auch das VCD 22 hat als Betriebssystem Android 4.0 an Bord. Für die Leistung sorgt ein 1 GHz starker OMAP Dualcore-Prozessor von Texas Instruments. Außerdem wurde bereits bekannt, dass beim VCD22 ein Micro HDMIAusgang, 3 USB-Anschlüsse sowie ein Slot für eine MicroSD-Karte und eine 1,2 MP Frontkamera verbaut sind.

Mehr technische Details ließ ViewSonic noch nicht durchsickern. Wir sind auf die finalen Leistungsdaten gespannt und  natürlich auf die Reaktion des Messepublikums. Über den Preis lässt sich momentan nur spekulieren. Er dürfte jedoch jenseits der 500 EUR-Marke liegen, um die sich die momentan gängigen 10 Zoll-Tablets bewegen.

Fazit: Es bleibt spannend auf dem Tablet-Markt

Neue Ideen und Einsatzmöglichkeiten werden entwickelt und Fusionen verschiedener bestehender Geräteklassen produziert. Die Reaktionen der Nutzer und insbesondere der Business-Kunden werden entscheiden, ob diese sich durchsetzen und neue Standard-Anwendungsszenarien im geschäftlichen Alltag und damit neue Marktsegmente schaffen können.

(Bild: © bloomua – Fotolia.de)