Smartphones und Co. – Unterschätzen Sie nicht die IT-Risiken!

Veröffentlicht am 2. Dezember 2011 in der Kategorie IT & Technik von

Themen: , , ,

IT-Risiken bei Smartphones nicht unterschätzenImmer mehr Unternehmen statten ihre Mitarbeiter mit mobilen Endgeräten aus – und öffnen Internet-Kriminellen damit die Tür. Gerade Mittelständler unterschätzen oft die Risiken.

Das geht aus dem Trendradar Mittelstand des IT-Dienstleisters Info AG hervor. Der Studie zufolge verfügen 40 Prozent der Mittelständler über keine ausreichenden Vorkehrungen, um ihre Daten wirksam zu schützen. Kriminelle könnten das ausnutzen, um in Firmennetzwerke einzudringen oder Passwörter auszuspähen, etwa über speziell für Smartphones entwickelte Schadsoftware. Herkömmliche Firewalls und Virenscanner übersähen diese Schädlinge oft.

Ein weiteres Risiko: Die Nutzung mobiler Geräte wird der Umfrage zufolge selten in den IT-Sicherheitsrichtlinien berücksichtigt – selbst dann nicht, wenn die Geräte auch privat genutzt werden. Drei von fünf IT-Verantwortlichen wüssten nicht einmal, ob und in welchem Umfang Mitarbeiter etwa über ihr privates Smartphone Firmendaten abrufen. Damit entgleite den IT-Verantwortlichen die Kontrolle über die Sicherheitsupdates auf mobilen Geräten.

Laut der Info AG bestätigt auch der jüngste Lagebericht des Bundeskriminalamts (BKA), dass sich Smartphones, Tablet-Computer und Notebooks zunehmend zum Sicherheitsrisiko für Unternehmensdaten entwickeln. (uqrl)

(Quelle: www.info-ag.de)

(Bild: © maconga - Fotolia.de)