Die tägliche Arbeit: Ohne Internet geht es fast nicht mehr!

Veröffentlicht am 5. April 2011 in der Kategorie IT & Technik von

Themen:

Das Internet hat sich hierzulande fest im Arbeitsleben etabliert: Jeder zweite Beschäftigte in Deutschland geht bei der täglichen Arbeit online. Das gehe aus Erhebungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat hervor, teilte der Hightech-Verband Bitkom mit. Demnach arbeiten inzwischen 49 Prozent der Arbeitnehmer mit dem Internet. Im Jahr 2004 habe dieser Wert noch bei 29 Prozent gelegen. Insbesondere in der Medienbranche (94 Prozent), der IT-Branche (88 Prozent) und in der Finanzwirtschaft (86 Prozent) werde das Internet regelmäßig genutzt. Schlusslicht im Branchenvergleich sei das Baugewerbe. Aber selbst hier nutze mehr als jeder Vierte (28 Prozent) das Internet für die tägliche Arbeit.

Dem Bitkom zufolge hat sich Deutschland im europäischen Vergleich seit 2004 von Platz zwölf auf Platz acht verbessert. An der Spitze rangierten die skandinavischen Länder Dänemark (64 Prozent), Finnland (64 Prozent), Schweden (63 Prozent) und Norwegen (63 Prozent). Es folgten die Benelux-Staaten Niederlande (58 Prozent), Belgien (55 Prozent) und Luxemburg (54 Prozent). Am Ende des Rankings fänden sich die osteuropäischen Länder Bulgarien (20 Prozent) und Rumänien (23 Prozent) wieder. Im EU-Durchschnitt nutzten 44 Prozent der Beschäftigten das Internet bei der täglichen Arbeit. (uqrl)

www.bitkom.org

(Bild: ©  iStock.com)