In 10 Schritten zum passenden Business Angel

Veröffentlicht am 30. Juli 2010 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , ,

Eine private Finanzierung durch einen Business Angel ist in Zeiten der Kreditklemme eine willkommene Alternative. Das VentureCapital Magazin gibt in seiner Spezialausgabe "Business Angels Jahr 2010" Tipps für den Weg zu einer Finanzierung über einen Business Angel:

Schritt 1: Bereiten Sie sich sorgfältig vor

Schaffen Sie die Grundlagen, bevor Sie Kontakt zu einem Business Angel aufnehmen: Als Gründerteam sollten Sie von Ihrer Idee überzeugt sein und den Markt sowie Ihre Zielgruppe genau analysieren. Beantragen Sie die notwendigen Patente, erstellen Sie gegebenenfalls Prototypen und sprechen Sie Marketing- und Vertriebspartner an. Erstellen Sie einen professionellen Businessplan und überlegen Sie, was Sie von Ihrem Business Angel erwarten.

Schritt 2: Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt für den Kontakt zum Business Angel hängt natürlich vom zeitlichen Finanzbedarf Ihres Unternehmens ab. Aber Vorsicht: Wenn Sie sich zu früh und unvorbereitet auf die Suche machen, senken Sie im schlimmsten Fall Ihre Chancen. Denn ein misslungener Auftritt spricht sich in der Szene schnell herum. Wenn Sie dagegen zu spät kommen, verpassen Sie es womöglich, mit ausreichend Kapital frühzeitig die Grundlagen für Wachstum zu legen.

Schritt 3: Nehmen Sie Kontakt auf

Ein geeigneter Weg zur Kontaktaufnahme führt über den BAND One Pager auf der Website www.business-angels.de des Business Angels Netzwerks Deutschland (BAND). Dabei handelt es sich um ein Formular zum Ausfüllen für das Kapital suchende Startup. Der Antrag wird auf seine Plausibilität überprüft und anschließend an mehr als 40 Investoren-Netzwerke weitergeleitet. Im besten Fall nehmen Interessenten daraufhin Kontakt zu dem betreffenden Unternehmen auf.

Schritt 4: Bleiben Sie aktiv

Ruhen Sie sich nicht aus, falls sich auf den BAND One Pager niemand bei Ihnen meldet. Werden Sie aktiv und sprechen Sie selbst Netzwerke an, die auf der Webseite von BAND gelistet sind. Sprechen Sie diese gezielt auf Ihren One Pager an.

Schritt 5: Nutzen Sie die Vorteile der Netzwerke

Als Gründer lohnen sich Business-Angels-Netzwerke auch im Falle einer Ablehnung: Denn Sie erhalten dort ein professionelles Feedback auf Ihren Businessplan. So können Sie Schwachstellen identifizieren und verbessern. Unternehmen mit positivem Screening-Ergebnis bekommen Kontakt zu einer ganzen Reihe von Business Angels.

Schritt 6: Fahren Sie mehrgleisig

Es dauert in der Regel mehrere Monate, bis Sie einen Business Angel im Boot haben. Lassen Sie sich von der ersten Ablehnung nicht gleich entmutigen – ein oder zwei Versuche sind nicht genug. Besuchen Sie gegebenenfalls auch eine der Matching-Veranstaltungen, sofern sie sich für Ihr Unternehmen eignet.

Schritt 7: Stehen Sie Rede und Antwort

Business Angels investieren Geld, Zeit und Know-how. Entsprechend viel wollen sie über Ihr Startup und das Gründerteam erfahren. Seien Sie daher offen für Nachfragen und Kritik.

Schritt 8: Überprüfen Sie Ihren Business Angel

Prüfen Sie genau, mit wem Sie es zu tun haben. Auch unter Business Angels gibt es schwarze Schafe, die es auf das Geschäftsmodell oder die Technologie der Gründer abgesehen haben.

Schritt 9: Holen Sie Referenzen ein

Das Know-how des Business-Angels und die Chemie mit Ihnen müssen stimmen. Fragen Sie aber zusätzlich bei den Portfolio-Unternehmen des potenziellen Business Angels an: Wird dort Positives berichtet, ist das ein gutes Zeichen.

Schritt 10: Nutzen Sie Fortbildungsangebote

Nutzen Sie die speziellen Weiterbildungsangebote für kapitalsuchende Unternehmen in der Frühphase ("Investment Readiness"-Programme). Die helfen Ihnen als Gründer für die Phasen der Unternehmensbewertung und der Vertragsgestaltung. (uqrl)

www.vc-magazin.de

(Bild: © iStockphoto.com)