Das Startup-Interview: 11 Fragen an Christian Bücherl – EXPLI.de

Veröffentlicht am 16. Februar 2009 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , ,

Finanzkommunikation ist ein wichtiges Instrument der UnternehmensförderungChristian Bücherl studierte BWL in München und Qingdao (China). Während seines Studiums sammelte er Erfahrungen bei Unternehmensberatungen in München und Hongkong und arbeitete danach in Automotive-Beratungen. Zusammen mit Hendrik Grallert, Stefanie Maul, Philipp Wiegandt, Felix von Held und Dr. Marc Jokisch gründete er die Ideen- und Ratgeber-Plattform EXPLI (www.expli.de), bei der Nutzer strukturierte Schritt-für-Schritt Anleitungen aus allen Bereichen des Lebens vorstellen und diskutieren können.

Die EXPLI-Website ist seit August 2008 online. Bereits im Februar 2008 hatte das Startup-Unternehmen Räumlichkeiten im LMU Entrepreneurship Center in München bezogen. Zudem ist es in das exist-Gründernetzwerk eingebunden.

Derzeit arbeiten bei der EXPLI GmbH die sechs Gründer sowie zwei Mitarbeiter aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Sozialwissenschaften und Informatik.

Unternehmer.de sprach mit Christian Bücherl über seine Erfahrungen mit dem Abenteuer 'Selbstständigkeit und Unternehmensgründung'.

Ideenfindung & Finanzierung

Herr Bücherl, wann und wie reifte in Ihnen der Entschluss, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen?

Christian Bücherl: Der Entschluss EXPLI zu gründen basiert auf einer Idee, die wir ungefähr vor zwei Jahren hatten. Im Freundes- und Bekanntenkreis haben wir generell über die Problematik bei der Suche nach Tipps und Ratgebern im Internet gesprochen. Wenn man nach einer Schritt-für-Schritt Lösung suchte, landete man meistens in unübersichtlichen Foren, bei denen man auf der Suche nach einer strukturierten Lösung keinen Schritt weiter kam.  Außerdem haben drei unserer Kollegen in ihren Doktorarbeiten die Thematik “Community Management” und “kreative Ideenfindung” behandelt. Im Bereich Online-Vermarktung hatten wir bald einen weiteren Experten an Bord. Schneller als wir schauen konnte, waren das EXPLI Team und unsere Plattform geboren.

Was waren Ihre größten Ängste und Bedenken bei dem Gedanken an Ihre Unternehmensgründung?

Christian Bücherl: Wenn man viele Ängste und Bedenken hat, ist man als Unternehmensgründer wahrscheinlich falsch aufgehoben. Sicherlich gibt es eine Vielzahl von Risiken, die man als junger Gründer eingeht. Doch man muss die Chancen immer in den Vordergrund stellen. Alles andere  behindert. Nichtsdestotrotz, darf man den objektiven Blick für die Erfolgsaussichten des eignen Startups nicht verlieren. Mein Motto war immer, voll hinter dem zu stehen, was ich in meinem Leben mache, auch wenn der Weg manchmal steinig und hart ist. Durch die Erfolge und positive Resonanz, die wir jetzt schon erzielt haben, sind die wenigen Bedenken gänzlich verschwunden.

Thema Finanzierung - Welche Quellen standen Ihnen bei der Gründung zur Verfügung?

Christian Bücherl: Wir haben uns ziemlich schnell für Startkapital in Form eines Gründerstipendiums (exist) beworben. Die Idee konnte überzeugen, so dass wir für ein Jahr voll finanziert sind. Außerdem sind wir durch die Ludwig-Maximilian-Universität München in das LMU Entrepreneurship Center eingebunden und bekommen dort kostenlose Büroräume und die gesamte Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus haben wir als Gründer natürlich auch Eigenkapital für die Gründung eingebracht.

Gab es Momente nach der Gründung, in denen existenzielle Unsicherheiten in Ihnen aufkamen?

Christian Bücherl: Unsicherheiten gehören zum Leben dazu. Hätte ich das nicht gewollt, so hätte ich wahrscheinlich Beamter werden müssen. Durch die einjährige Laufzeit des exist Gründerstipendiums, das noch einige Monate andauert, gab es bislang noch keine nennenswerten Unsicherheiten. Dies heißt jedoch nicht, dass wir uns darauf ausruhen wollen. Wie jedes gesunde Unternehmen sind wir bestrebt zu wachsen und deshalb erpicht darauf auch nach Auslaufen des Stipendiums sichere Einkommensströme zu gewährleisten. Erfreulicherweise deuten alle Indikatoren bei EXPLI darauf hin, dass wir dies auch schaffen werden.

Wenn Sie heute zurückblicken - Was waren die größten Fehler, die Sie vor oder während Ihrer Gründung begangen haben?

Christian Bücherl: Grobe Fehler haben wir eigentlich auch rückblickend nicht begangen. Wichtig ist immer der Teamzusammenhalt, die rechtzeitige Absprache und Vergabe eigenständiger Verantwortungen innerhalb des Teams. Auch sollte man frühzeitig damit beginnen, Zuständigkeiten und Ziele zu definieren, für deren Erreichen jeder einzelne einstehen muss. Doch all das haben wir ohne große Probleme hingekriegt. Zudem sollte man als Startup seine stärksten Asse ausspielen: Flexibilität, Geschwindigkeit und Motivation. Man darf sich nicht in Details verlieren, sondern muss den Blick für die übergeordneten Ziele jederzeit wahren.

Erfolge & Tipps

Jetzt zum Positiven! Worauf sind Sie im Rückblick besonders stolz, was waren Ihre größten Erfolge?

Christian Bücherl: Besonders stolz sind wir natürlich auf den erfolgreichen Launch der EXPLI Plattform im August letzten Jahres. Die Entwicklung der Nutzerzahlen und der Reichweite hat unsere Planungen übertroffen. Somit lagen wir mit unserer Einschätzung richtig, dass Deutschland reif ist für eine Plattform zum Austausch von Ideen und Anleitungen jedweder Art. Rückblickend ist natürlich die Bestätigung unserer Geschäftsidee durch staatliche Förderprogramme, Kunden und Partner natürlich auch etwas, was immens motivierend wirkt.

Welche Tipps würden Sie Menschen geben, die sich gerade im Moment mit dem Gedanken beschäftigen, ein Unternehmen zu gründen?

Christian Bücherl: Man sollte genau prüfen, ob es einen Markt für die eigene Geschäftsidee gibt, wie groß die Konkurrenz im entsprechenden Markt ist. Außerdem sollte das Geschäftsmodell dazu geeignet sein, schnell auf eigenen Beinen zu stehen. Bei der Gründung eines Startups würde ich empfehlen, nicht immer nur auf einen lukrativen Exit zu schielen. Man sollte sich zum Ziel nehmen, möglichst schnell auf eigenen Beinen zu stehen - auch ohne Investorengelder. Besonders wichtig ist natürlich ein gutes Team mit dem man durch dick und dünn gehen kann und dem man blind vertraut.

Angenommen Sie stünden jetzt kurz vor der Gründung. Würde die aktuelle Wirtschaftslage Ihre Entscheidung beeinflussen?

Christian Bücherl: Vielleicht hätte ich mir mit meiner Entscheidung etwas mehr Zeit gelassen, das Ergebnis wäre aber letztendlich das gleiche gewesen. Gute Ideen werden immer gebraucht, erst recht in Krisenzeiten. Gerade dann ist schließlich guter Rat teuer.

Charakter & Alternativen

Welche Charaktereigenschaften sind ein absolutes Muss, um sich als selbstständiger Unternehmer behaupten zu können?

Christian Bücherl: Ehrgeiz, Flexibilität, Teamgeist, Motivation, Durchhaltevermögen und keine Scheu davor die Ärmel hochzukrempeln und einfach zuzupacken. Darüber hinaus sollte man eher zu den Menschen gehören, die neben den Risiken vor allem die Chancen im Leben sehen.

Sie sind jetzt Ihr eigener Chef: Käme ein Dasein als Angestellter überhaupt noch in Frage?

Christian Bücherl: Diese Frage lässt sich nicht so pauschal beantworten. Natürlich genießt man als Selbstständiger die Freiheiten und Möglichkeiten, die man als Angestellter in den seltensten Fällen bekommt. Andererseits will ich das Angestelltenverhältnis nicht prinzipiell verteufeln. Wenn das richtige Angebot zur richtigen Zeit da wäre, könnte ich mir auch vorstellen ein interessantes Projekt als Angestellter voranzutreiben. Aktuell würde ich aber nicht tauschen wollen.

Zukunft & Perspektiven

Was sind Ihre Ziele als Unternehmer?

Christian Bücherl: Ein erfolgreiches und sich selber tragendes Unternehmen aufzubauen, welches nachhaltig wirtschaftet, ist mein vorrangiges Ziel. EXPLI soll DER Anlaufpunkt für qualitativ hochwertige Ratgeber und DIY-Anleitungen im deutschsprachigen Internet werden. Um dies zu erreichen, wollen wir motivierte Mitarbeiter gewinnen, die am weiteren Wachstum von EXPLI mitwirken wollen.

Herr Bücherl, wir bedanken uns für dieses Gespräch!

EXPLI Portal für DIY Anleitungen zum Selbermachen

(Bild: © A. Dudy - Fotolia.de)