Existenz absichern: Die 10 wichtigsten Versicherungen für Gründer

Veröffentlicht am 19. Dezember 2013 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , , , ,

Existenz absichern: Die 10 wichtigsten Versicherungen für GründerZu Beginn einer Selbstständigkeit als Freiberufler oder Gewerbetreibender sollte vor der Existenzgründung eine Risikoanalyse durchgeführt werden, um einem möglichen Schaden in finanzieller Form vorbeugen zu können.

Es ist wichtig zu wissen, welche Versicherungen und weiteren Vorkehrungen für den Unternehmensgründer notwendig sind und auf welche er verzichten kann.

Die folgenden aufgeführten Informationen sollen einen ersten Überblick über die abzudeckenden Risiken und Vorsorgemöglichkeiten geben.

Personenbezogene Versicherungen

Die personenbezogenen Versicherungen sind wichtig um Verdienstausfälle auffangen zu können. Denn als Freiberufler oder gewerbetreibender Existenzgründer ist die eigene Arbeitskraft das Kapital für ein sicheres Einkommen. Diese kann durch etwas Unvorhergesehenes, wie zum Beispiel Krankheit oder einem Unfall eingeschränkt werden oder sogar ganz wegfallen.

Je nach Schwere des Unfalls oder der Krankheit kann ein fehlendes Einkommen in erster Linie die eigene Existenz oder die des Unternehmens gefährden. Je nach Größe der Firma sind meist auch einige Arbeitsplätze von Mitarbeitern betroffen.

Bevor man sich ins Detail verstrickt, sind hier die wesentlichen Versicherungen und ihre Funktion aufgelistet, die generell für jeden Betrieb wichtig und empfehlenswert sind:

1. Private oder gesetzliche Krankenversicherung

Krankenversicherungen allgemein decken die Kosten, um die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern. Als Selbstständiger kann man zwischen einer Weiterversicherung bei den gesetzlichen oder einem Eintritt in die private Krankenversicherung wählen.

2. Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige

  • Deckt die Verdienstausfälle ab dem 6. Monat der Krankheit bzw. des Unfalls ab
  • In der Regal ab 1500,-€/mtl. ohne Einkommensnachweis

3. Krankentagegeld

Ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit oder stationärer Behandlung deckt es 70 Prozent Ihres vorher festgestellten und täglichen Arbeitseinkommens ab.

4. Freiwillige Weiterführung der Arbeitslosenversicherung

Als Selbstständiger sollte eine freiwillige Weiterversicherung in Betracht gezogen werden, damit für den Fall der Arbeitslosigkeit der Anspruch auf Arbeitslosengeld weiterhin besteht.

Betriebliche Versicherungen

Die betrieblichen Versicherungen schützen in erster Linie vor Schadensersatzforderungen, die von Dritten geltend gemacht werden. Zudem werden laufende Kosten wie z.B. Lohnfortzahlungen für Mitarbeiter oder die Betriebsunterhaltskosten damit gedeckt.

5. Betriebshaftpflicht

Bei Schäden, die durch die Tätigkeit des Unternehmens und deren Mitarbeiter verursacht wurden, schützt sie Ihren Betrieb vor Schadenersatzanforderungen Dritter bei Personen- oder Sachschäden. z. B. bei Beschädigung von Kundeneigentum bei Anlieferung einer Ware.

6. Inhaltsversicherung

Versichert sind alle beweglichen Gegenstände des Firmenvermögens, das heißt die technische und kaufmännische Betriebseinrichtung, Waren und Vorräte.

7. Ausfallversicherung

Eine Ausfallversicherung deckt vornehmlich finanzielle Verluste ab, die aus unerwarteter Betriebsschließung, Feuer, Einbruchdiebstahl, aus Unfall, Krankheit oder höherer Gewalt resultieren. Laufende Kosten, wie Mietzahlungen, Vertretungsersatz, Betriebsunterhaltskosten und besonders Lohnfortzahlungen für Angestellte und Mitarbeiter werden ersetzt.

8. Risikolebensversicherung

Falls man über ein Darlehen verfügt, muss sie zwingend als Absicherung abgeschlossen werden, um die Hinterbliebenen vor den aufkommenden Schulden zu bewahren falls der Versicherte stirbt. Bei 2 oder mehr Geschäftsführern dient sie auch als Existenzabsicherung für den Betrieb und die laufenden Bankgeschäfte, um etwaige Forderungen abzudecken.

9. Hausratversicherung

Eine Hausratversicherung ersetzt Ihnen Schäden an Ihrer Wohnungseinrichtung, die zum Beispiel durch Feuerschäden, Leitungswasser, Sturm- und Hagelschäden, Einbruchdiebstahl und Raub (Vandalismus-Schäden nach einem Einbruch) entstehen können.

10. Wohngebäudeversicherung

  • Schadensereignisse, die durch Feuer, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser, Sturm und Hagel am Wohn-/Firmengebäude entstehen können.
  • Sie schützt vor entstehenden Schäden und Kosten, zum Beispiel die Miete für eine notwendige Übergangswohnung für bis zu zwölf Monate oder die Kosten für Aufräum- und Abbrucharbeiten.

Wahl der Versicherung ist abhängig von der Branche

Nach dieser allgemeinen Übersicht der verschiedenen Versicherungen, die als Existenzgründer sinnvoll sind, hängt es auch davon ab, in welcher Branche man speziell tätig ist.

Je nachdem womit man sein Geld verdient sind unterschiedliche Personen, Tiere, Maschinen, Gebäude oder Fortbewegungsmittel das Kapital des Unternehmens und der Existenz, der eigenen als auch die der Mitarbeiter und deren Familien. Ein Landwirt kann beispielsweise seine Kühe versichern, oder wenn man einen Firmenwagen besitzt, ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung ein Muss.