Interview mit HouseTrip: „Liebe das, was du tust, und das Produkt, das du entwickelst.“

Veröffentlicht am 2. August 2012 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: ,

Karriere im AuslandEgal ob Städtereise oder Strandurlaub, eine Alternative zu teuren Hotelzimmern sind Privatwohnungen. Wer keine Freunde oder Verwandte im angepeilten Land hat, dem helfen Internetportale, die Vermieter und Mieter zusammenbringen. HouseTrip.com bietet seit 2009 Privatwohnungen oder Ferienappartements zur kurzzeitigen Vermietung an. Von Anfang an war ein wichtiges Ziel, den ganzen Prozess möglichst einfach und unkompliziert zu gestalten, denn gerade in diesem Punkt hatte CEO und Mitbegründer Arnaud Bertrand einige unerfreuliche persönliche Erfahrungen gemacht. Wir haben ihm ein paar Fragen gestellt.

unternehmer.de: Was war für Sie der Beweggrund, HouseTrip.com zu gründen? Wann und wie reifte in Ihnen der Entschluss, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen?

Arnaud Bertrand: Die Idee für HouseTrip entstand bei meinem Versuch, eine Ferienwohnung in Schottland zu buchen. Das Prozedere war damals so schwierig und langwierig, dass ich mir dachte, es muss einen besseren und einfacheren Weg geben, Ferienwohnungen zu buchen. Aus dieser Erfahrung heraus gründete ich 2009 die Internetplattform HouseTrip.com, die im Januar 2010 erstmals live ging und mittlerweile zu den Top-Anbietern in Europa zählt.

unternehmer.de: Was waren denn Ihre größten Ängste und Bedenken bei dem Gedanken an Ihre Unternehmensgründung?

Arnaud Bertrand: Wie jeder Unternehmer hatte ich anfangs ein paar Ängste – aber ich hatte nie Zweifel. Als ich das Unternehmen gründete, wusste ich, dass es für HouseTrip.com einen Markt gibt. Denn aus meiner negativen Erfahrung heraus wusste ich, welche große Herausforderung es ist, eine Ferienwohnung zu mieten und es musste andere Leute geben, denen es genauso erging. Und ich behielt Recht: Vom ersten Tag an waren wir mit HouseTrip.com erfolgreich und verzeichneten ein Wachstum. Bedenken kamen nur auf, als wir uns selbst fragten, wie schnell wir eigentlich wachsen möchten und wie wir unser Wachstum am besten steuern.

unternehmer.de: Wer sind Ihre Nutzer?

Arnaud Bertrand ist CEO und Mitbegründer von HouseTrip.com

Arnaud Bertrand: Es gibt keine spezielle Bevölkerungsgruppe, die über HouseTrip.com eine Unterkunft bucht. Wir verzeichnen Buchungen von jungen Leuten, von Familien mit Kindern und den klassischen Best Agern. Wir bieten einfach für jede Alters- und Zielgruppe eine passende Wohnung. Da man bei uns für den Preis eines normalen Hotelzimmers ein ganzes Apartment oder Haus bekommt, eignet es sich natürlich prima für Familien mit Kindern oder Gruppenreisen. Eine Motivation, sich für uns zu entscheiden, ist somit sicherlich das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber auch das authentische Urlauben abseits von anonymen Hotels entspricht dem Trend der Zeit und motiviert viele, in individuellen Privatapartments zu wohnen. HouseTrip.com ist aber auch eine Alternative zum Hotel für Urlaube im höheren Preissegment. So finden User auch zahlreiche Luxusapartments in unserem Portfolio.

unternehmer.de: In welchen Ländern stehen die Häuser/Wohnungen?

Arnaud Bertrand: HouseTrip.com bietet Ferienwohnungen und -häuser auf der ganzen Welt an. Unser Portfolio weist momentan mehr als 100.000 Objekte auf, die sich sowohl in Trendmetropolen wie London, Paris oder Barcelona als auch in typischen Urlaubsregionen befinden. Aber auch charmante Unterkünfte in ländlichen Gebieten sind auf unserer Internetplattform zu finden. Momentan liegt unser Schwerpunkt und das Angebot an Wohnungen eher auf größeren Städten. So stehen beispielsweise weit mehr als 2.000 Apartments allein in Paris zur Verfügung. Darüber hinaus steigt die Anzahl der Wohnungen jede Woche um mehr als 1.000 Objekte.

unternehmer.de: Viele Menschen haben doch sicher Bedenken einem völlig Fremden ihre Wohnung oder ihr Haus zu überlassen. Was sollte man als Vermieter beachten?

Arnaud Bertrand:Wir raten unseren Vermietern, Kautionen von den Usern zu verlangen, die die Gäste beim Check-out wieder erstattet bekommen. Dies ist eine gängige Vorgehensweise und wird von den Gästen anstandslos akzeptiert. Die Kaution kann entsprechend dem Wert der Wohnung vom Vermieter festgelegt werden, sodass eine Grundsicherheit stets gegeben ist. Ganz persönliche Gegenstände oder private Unterlagen empfehlen wir, wegzuschließen.

unternehmer.de: Welche finanziellen Quellen standen Ihnen bei der Gründung zur Verfügung?

Arnaud Bertrand: Zu Beginn gab es eine Anzahl an Investoren, die Geld zur Verfügung stellten, um uns bei der Gründung von HouseTrip.com zu unterstützen – es waren damals größtenteils Freunde oder Geschäftsleute, die Teil unseres spannenden Projekts sein wollten. Mittlerweile haben wir zwei Förderungsrunden durchlaufen, in denen wir über 17 Millionen Euro an Investitionen erwirtschaftet haben.

unternehmer.de: Gab es auch Momente nach der Gründung, in denen existenzielle Unsicherheiten in Ihnen aufkamen? Warum?

Arnaud Bertrand: Nein, solche Momente gab es zu keiner Zeit. Seit dem Tag der Einführung verzeichnen wir ein deutliches Wachstum. Natürlich mache ich mir manchmal Gedanken über die Weiterentwicklung unseres erfolgreichen Projekts und wie das interne Team die Herausforderungen meistern wird. Aber insgesamt ging es ja stets Schritt für Schritt bergauf.

unternehmer.de: Und wenn Sie heute zurückblicken: Was waren die größten Fehler, die Sie vor oder während Ihrer Gründung begangen haben?

Arnaud Bertrand: Mein größter Fehler war es, Leuten zu schnell zu vertrauen. Gleichzeitig ist dies aber auch mein größter Vorteil. Ich sehe stets das Gute im Menschen, bin aber oftmals genau dadurch enttäuscht worden, weshalb ich nun weniger offen als früher bin. Ich hoffe, dass meine neu entwickelten Bedenken mit der Zeit vergehen und ich mich wieder unbefangen mit den besten und gescheitesten Leuten aus der Branche umgeben kann.

unternehmer.de: Jetzt zum Positiven! Worauf sind Sie im Rückblick besonders stolz, was waren Ihre größten Erfolge?

Arnaud Bertrand: Es gibt zwei Dinge, auf die ich besonders stolz bin: Zum einen ist es das 1000% Wachstum als Unternehmen im Jahr 2011/2012. Zum anderen ist es die Hochzeit mit meiner Frau und Mitgründerin Junjun.

unternehmer.de: Welche Tipps würden Sie angehenden Existenzgründern geben? Was ist vor allem in der Gründungsphase und kurz danach besonders wichtig?

Arnaud Bertrand: Liebe das, was du tust, und das Produkt, das du entwickelst. Stelle die besten Leute ein und arbeite mit ihnen zusammen am Wachstum des Unternehmens. Rechne damit, dass du unglaublich hart arbeiten musst, um deine Ziele zu erreichen – und lerne, anderen Menschen die Verantwortung für Projekte zu überlassen. Das ist vielleicht die größte Herausforderung für die meisten Unternehmer, die ihr Unternehmen als Einzelgänger starteten. Doch der Schritt, selbst als Teil eines Teams zu arbeiten, kann über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Und zu guter Letzt: Sei datengesteuert und lerne, die Zahlen zu lesen sowie dein „Return on Investment“ zu analysieren.

unternehmer.de: Welche Charaktereigenschaften sind ein absolutes Muss, um sich als selbstständiger Unternehmer behaupten zu können?

Arnaud Bertrand: Tatendrang, Ehrlichkeit sich selbst gegenüber und Hingabe – das sind die wichtigsten Eigenschaften, die ein Unternehmer zur Gründung einer Firma benötigt. Wenn man sofortige Resultate sehen möchte, dann muss man ein Vorbild für das Unternehmen sein und die Arbeitsstunden investieren, die man auch von den Mitarbeitern erwartet. Und man muss Fehler mit einem Lächeln akzeptieren und aus ihnen lernen.

(Bild: © hugolacasse - Fotolia.de)