Interview mit BamBike: „Top-Ziel sollte immer das rentable Wachstum sein“

Veröffentlicht am 21. Mai 2012 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen:

Interview mit einem mittelständischen UnternehmenWer in Bamberg unterwegs ist, kann eine neue Art der Fortbewegung nutzen. BamBike stellt verschiedene Bikes, z.B. das TaxiBike, zur Verfügung, das Personen einfach und unkompliziert zu ihrem Ziel bringt. Wir von unternehmer.de haben mit Herrn Wackenroder über sein Unternehmen gesprochen.

Unternehmer.de: Wann und wie reifte in Ihnen der Entschluss, ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen?

BamBike: Die Idee zum Anbieten von Fahrraddienstleistungen entwickelte sich unbewusst über Jahre hinweg. Seitdem ich vor Jahren nach Bamberg gezogen bin, habe ich im innerstädtischen Verkehr immer nur das Fahrrad genutzt. Besonders die Verkehrsführung und die Parkplatzsituation in Bamberg spricht für die Nutzung von Fahrrädern in der Innenstadt. Die Verkehrsführung ähnelt einen großen Kreisverkehr. Wer mit dem Auto/Taxi vom Kranen zur Langen Straße (100 m Entfernung) fahren möchte, der muss einen Umweg von 2200 m zurücklegen. Unsere TaxiBikes können aufgrund der Fahrradwege dies auf kürzestem Wege erreichen. So hat man Zeit, Abgase, Lärm und Parkplatzsuchverkehr eingespart.

Unternehmer.de: Was unterscheidet Sie von anderen Unternehmen in Deutschland? Wie positionieren Sie sich gegenüber anderen Unternehmen aus Ihrer Branche?

BamBike: Der Name BamBike sagt es schon aus, wir beschränken uns auf den lokalen Markt. Wir sind nicht angetreten um die ganze Welt zu verbessern, sondern um die Lebens- und Verkehrssituation in der Innenstadt angenehmer zu gestalten. Bamberg wird jährlich von ca. 2,3 Millionen Touristen besucht. Im Jahre 2012 findet zusätzlich die bayrische Landesgartenschau in Bamberg statt. Prognosen erwarten zusätzlich 1 Millon Besucher in den nächsten 6 Monaten. Diese möchten neben dem ERBA-Hauptgelände auch andere Bereiche der Stadt erkunden.

Der Begriff Branche (Rikscha / Fahrradtaxis) ist hier relativ und muss weiter gefasst werden. Es geht um den Innerstädtischen Transport von Personen mit den TaxiBikes und im Bereich CargoBike um den Lieferservice und Paketdienst innerhalb der Innenstadt. Das TaxiBike bietet sich für die oben genannte Strecke als die schnellere und preisgünstige Alternative zum KFZ-Taxi an. Die Fahrt mit dem ÖPNV wäre zwar auf der Kurzstrecke um ein Paar Cent günstiger, doch müssten beide Alternativen die 2,2 km fahren und im Falle des ÖPNV mindestens einmal umgestiegen werden.

Unternehmer.de: Welche Arten von Bikes bieten Sie denn an? Und gibt es bestimmte Kundengruppen, die Ihre Bikes häufig buchen bzw. nutzen?

BamBike: BamBike ist die Marke unter der wir verschiedene Dienstleistungen anbieten. Unsere TaxiBikes sind Fahrradrikschas zum Transport von 2 Personen. Sie bieten neben dem klassischen Taxidienst auch Stadtrundfahrten oder längere Ausfahrten ins Grüne an. Als Partner der Landesgartenschau 2012 werden wir dieses Jahr viele Gäste von Innenstadt und Bahnhof zum Ausstellungsgelände bringen. Unser "Hin & Zurück"-Angebot findet besonders bei Hotels und Touristen großen Anklang.

Ein besonderer Vorteil ist die 6 m² große Werbefläche, die auf jedem unserer TaxiBikes zur Verfügung steht. Diese Werbeform ist überraschend, extrem auffallend und wird täglich auf dem TaxiBike ca. 10-20 mal fotografiert. Welche Zeitungsanzeige oder Plakatwand erhält eine solche Aufmerksamkeit? Diese Aufmerksamkeit wird gerne von Unternehmen genutzt, die die TaxiBikes als Messe- oder Event-Aktion bzw. Plakatkampagne buchen.

Der CargoBike Service ist für den Einzelhandel und Unternehmen gedacht. Eine große Supermarkt-Kette hat uns auf die Idee gebracht, Waren des Kunden auf Wunsch vom Geschäft nach Hause zu liefern. Somit können Getränkekästen oder sperrige Waren einfacher und ohne Auto nach Hause kommen.

Neben dem Lebensmittel-Einzelhandel können auch Unternehmen und Privatpersonen Pakete innerhalb von Bamberg verschicken. Dies dauert von der Abholung bis zur Anlieferung meist weniger als 30 min. Ein Paketdienst braucht bis zu 24 h und ist auch meist deutlich teurer.

Thema Finanzierung

Unternehmer.de: Welche Quellen standen Ihnen bei der Gründung zur Verfügung?

BamBike: Die Quellen sind ausschließlich privat oder Partnerschaften mit anderen Unternehmen der Fahrradbranche. Leider wird man mit der Idee gerne in die „alternative“ Ecke gestellt. Wer unsere TaxiBikes kennt, weiß, dass wir professionell arbeiten.

Unternehmer.de: Gab es auch Momente nach der Gründung, in denen existenzielle Unsicherheiten in Ihnen aufkamen?

BamBike: Existenzielle Momente nicht, aber große Unsicherheit, besonders durch Änderung der Rechtsprechung / -auslegung.

Rückblick & Tipps

Unternehmer.de: Wenn Sie heute zurückblicken: Was waren die größten Fehler, die Sie vor oder während Ihrer Gründung begangen haben?

BamBike: Der alte Spruch „Wer nicht wirbt, der stirbt“ hat besonders bei Gründungen existenzielle Bedeutung. Zu einem bestimmten Zeitpunkt hatten wir nicht genügend Werbeaufmerksamkeit der Zielgruppe, wodurch sich das Geschäft zeitweise langsamer entwickelte als erwartet.

Unternehmer.de: Jetzt zum Positiven! Worauf sind Sie im Rückblick besonders stolz, was waren Ihre größten Erfolge?

BamBike: Wir freuen uns, dass wir mit unseren Rad-Dienstleistungen die Kunden begeistern konnten. Von älteren Herrschaften bis zu Großunternehmen wie z.B. Siemens, Daimler oder die Postbank. Besonders die Ingenieure der DEKRA haben sich für die Technik interessiert und hatten nichts zu beanstanden!

Charakter & Ziele

Unternehmer.de: Welche Charaktereigenschaften sind ein absolutes Muss, um sich als selbstständiger Unternehmer behaupten zu können?

BamBike: Neugierde, Hartnäckigkeit und Anpassungsfähigkeit

Unternehmer.de: Sie sind jetzt Ihr eigener Chef: Käme ein Dasein als Angestellter überhaupt noch in Frage?

BamBike: Nein.

Unternehmer.de: Was sind Ihre Top-Ziele als Unternehmer in den kommenden fünf Jahren?

BamBike: Ersteinmal wollen wir die Saison 2012 mit der Herausforderung „Landesgartenschau“ erfolgreich abschließen. Wie überall, sollte das Top-Ziel immer das rentable Wachstum sein.

(Bild: © Argus - Fotolia.de)