Interview mit DailyDeal: „Sicherlich am interessantesten ist das Vertical „B-Deals““

Veröffentlicht am 31. August 2011 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen: , , , ,

Seit der Unternehmensgründung im Dezember 2009 hat sich DailyDeal zu einem der größten Couponing-Portale im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Im Interview mit Unternehmer.de berichtet Fabian Heilemann, Mitbegründer und Geschäftsführer von DailyDeal, über die aktuelle Lage des Portals und grundlegende Zukunftspläne.

Unternehmer.de: Was unterscheidet Sie von anderen Unternehmen in Deutschland? Wie positionieren Sie sich gegenüber anderen Unternehmen aus Ihrer Branche?

Fabian Heilemann: DailyDeal unterscheidet sich in mehreren Punkten von anderen Unternehmen in Deutschland: Wir bewegen uns als Couponing-Portal in einem extrem schnelllebigen, wettbewerbsintensiven Markt. Um uns zu behaupten, müssen wir sehr flexibel sein und unmittelbar agieren können. Flache Hierarchien, ein junges, dynamisches Team und die Bereitschaft jedes einzelnen Mitarbeiters, für DailyDeal Gas zu geben, sind deshalb unverzichtbar. Ein Achtstundentag und Dienst nach Vorschrift sind bei uns eher die Ausnahme.

Von anderen Couponing-Portalen heben wir uns vor allem durch die Tatsache ab, dass wir gründergeführt, solide finanziert und nachhaltig gewachsen sind. Diese beiden Punkte geben uns den Freiraum, unsere eigene Philosophie zu verwirklichen. Diese Philosophie können Sie an verschiedenen Punkten erkennen:

Wir verzichten beispielsweise auf überhöhte Provisionsforderungen und orientieren uns an den wirtschaftlichen Möglichkeiten unserer Werbepartner. Zudem zahlen wir einen Teil des erzielten Umsatzes garantiert an unsere Werbepartner aus. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen kommen so in den Genuss finanzieller Sicherheit und kurzfristig verfügbarer Barmittel. Unser Ziel ist es, langfristig gemeinsam erfolgreich zu sein.
Darüber hinaus sind wir mit eigenen Applikationen für iPhone, iPad und Android technologischer Marktführer und erreichen über unsere mobilen Vertriebswege eine besonders trendaffine, kaufkräftige Zielgruppe, die sonst kaum empfänglich für konventionelle Werbung ist.

Nicht zuletzt haben wir in diesem Jahr unser Portfolio mit gleich vier Shop-in-Shop-Lösungen deutlich vergrößert. Nur wir bieten Gutscheine für Reisen, Consumer Electronics und für die Bereiche Musik, Games und Film an. Für Ihre Leser sicherlich am interessantesten ist das Vertical „B-Deals“: Wir ermöglichen es kleinen und mittelständischen Unternehmen, Bürobedarf, Dienstleistungen und PC-Trainings zu Großkundenrabatten zu kaufen, und sind damit das erste europäische Couponing-Portal, das B2B-Deals von Unternehmen für Unternehmen anbietet.

Unternehmer.de: Wie beurteilen Sie die wirtschaftliche Entwicklung der vergangenen Monate?

Fabian Heilemann: Ich denke, die Wirtschaft ist vor allem global im Umbruch. Ob es den großen Industrienationen gelingt, ihre Position dauerhaft zu halten, bleibt abzuwarten. DailyDeal als Unternehmen genießt das Privileg, weitgehend unabhängig zu sein von der Weltmarktentwicklung. Wir verzeichnen Monat für Monat Wachstumsraten im deutlich zweistelligen Bereich. Entsprechend zufrieden bin ich mit unserer eigenen wirtschaftlichen Entwicklung in den vergangenen Monaten und sehe positiv in die Zukunft.

Unternehmer.de: Was war der größte Aufreger der vergangenen Monate?

Fabian Heilemann: Da gab es sicher einige. Ich halte aber nicht so viel davon, über die Vergangenheit zu reden. Was zählt ist die Gegenwart. Hier und jetzt stellen wir die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft des Unternehmens. Spannend und bewegend ist auf jeden Fall die Entwicklung, dass mehr und mehr etablierte Online- und Offline-Player Interesse an unserem Markt zeigen.

Rückblick & Tipps

Unternehmer.de: Und wenn Sie heute zurückblicken: Welchen Fehler würden Sie am liebsten ungeschehen machen?

Fabian Heilemann: Wir, mein Bruder Ferry, mit dem ich das Unternehmen Ende 2009 gegründet habe, und ich, haben uns sehr intensiv und ausgiebig auf die Gründung von DailyDeal vorbereitet. Größere Fehler konnten wir deshalb vermeiden. Im Nachhinein wären wir allerdings gerne von vorneherein sorgfältiger an die Themen Recruiting und Personalauswahl herangegangen.

Unternehmer.de: Nun die Gegenfrage: Worauf sind Sie im Rückblick besonders stolz, was waren Ihre größten Erfolge?

Fabian Heilemann: Es gab Anfang 2010 eine Zeit, als es in Deutschland 10 bis 15 Couponing-Portale gegeben hat, die das gleiche Geschäftsmodell wie wir hatten – und ich bin sehr dankbar, dass wir es geschafft haben, uns gegen diese Konkurrenz und später auch gegen die Portale von großen Verlagshäusern erfolgreich zu behaupten und DailyDeal als führendes Portal im deutschsprachigen Raum zu etablieren.

Fabian und Ferry Heilemann, Gründer und Geschäftsführer von DailyDeal.de

Unternehmer.de: Welche Tipps würden Sie dann Menschen geben, die sich gerade im Moment mit dem Gedanken beschäftigen, ein Unternehmen zu gründen?

Fabian Heilemann: Angehende Gründer sollten sich sehr umfassend mit ihrer Geschäftsidee und dem Markt auseinander setzen, in den sie eintreten oder den sie vielleicht sogar selbst schaffen möchten. Mindestens genauso wichtig ist das Gründerteam, das nicht nur menschlich harmonieren, sondern sich auch fachlich ergänzen muss. Eine gute Möglichkeit, sich auf die eigene Unternehmensgründung vorzubereiten, bietet übrigens unser Programm „Entrepreneurs in Residence“: Wir geben angehenden Unternehmensgründer die Chance, weitergehend eigenverantwortlich an strategischen Projekten zu arbeiten, und knüpfen für sie auch Kontakte zu möglichen Investoren und Kooperationspartnern. Mit diesem Programm ist DailyDeal einzigartig in der deutschen Unternehmenslandschaft.

Unternehmer.de: Stichwort Social Media und Web 2.0: Welche weiteren, noch ungenutzten Potentiale sehen Sie auf diesen Plattformen für DailyDeal?

Fabian Heilemann: Mit mehr als 40.000 Fans bei Facebook und einigen Tausend Followern bei Twitter sind wir im Web 2.0 sehr gut aufgestellt. Dennoch möchten wir uns nicht auf dem bereits Erreichten ausruhen. Der Kontakt zu den Kunden über soziale Medien ist wie eine Beziehung: Man muss ihn ständig pflegen. Wir verwenden deshalb viele Ressourcen darauf, mit unseren Kunden über Facebook und Twitter in Kontakt zu bleiben – auch und vor allem, weil wir online Kaufkraft bündeln. Für uns vielversprechend ist deshalb auch der Start von Google Plus. Ich denke, dass sich Google Plus zu einer echten Facebook-Alternative entwickelt. Von dieser Entwicklung möchten wir möglichst frühzeitig und langanhaltend profitieren.

Unternehmer.de: Planen Sie die Schaffung von Arbeitsplätzen oder größere Investitionen?

Fabian Heilemann: Wir wachsen unverändert schnell und nachhaltig – entsprechend groß ist der Personalbedarf: Wir schaffen an unseren drei Standorten in Berlin, Wien und Zürich und im Außendienst in den nächsten Monaten noch Arbeitsplätze im deutlich zweistelligen Bereich.

Charakter & Ziele

Unternehmer.de: Welche Charaktereigenschaften sind ein absolutes Muss, um sich am Markt behaupten zu können?

Fabian Heilemann: Als Gründer und generell als Unternehmer muss man sich hundertprozentig mit der eigenen Firma identifizieren können und bereit sein, auch persönliche Opfer für den Erfolg zu bringen. Zudem wichtig sind die klassischen Manager-Skills: Pragmatismus, Zahlenaffinität und die Fähigkeiten, strategisch zu denken und manche Tasks auch zu delegieren. Ohne wirklich kompetente Mitarbeiter ist kein Unternehmen langfristig erfolgreich. Diese zu finden, ist nicht nur Aufgabe von Personalern. Auch ein CEO muss wissen, auf welche Mitarbeiter er sich verlassen kann, und wie er außergewöhnliche Talente für das Unternehmen gewinnen kann.

Unternehmer.de: Könnten Sie sich prinzipiell vorstellen, Deutschland aus unternehmenstaktischen Gründen irgendwann komplett zu verlassen?

Fabian Heilemann: Keinesfalls. Wir sind und bleiben ein deutsches Unternehmen. Die meisten unserer Mitarbeiter wohnen in Deutschland. Zudem profitieren wir von unseren guten Kontakten zu Werbe- und Kooperationspartnern. Diese Kontakte lassen sich am Besten im persönlichen Vieraugengespräch intensivieren und das erfordert räumliche Nähe.

Unternehmer.de: Bestehen Pläne zur Expansion Ihres Unternehmens ins Ausland?

Fabian Heilemann: Wir wollen zunächst in unseren drei Kernmärkten (Deutschland, Österreich, Schweiz) weiter wachsen. Ich möchte eine Expansion aber nicht kategorisch ausschließen.

Unternehmer.de: Wo sehen Sie den deutschen Markt für Ihr Unternehmen in 5 Jahren? Was könnte sich verändern?

Fabian Heilemann: Wir denken eher in Monaten und Quartalen. Auch wenn die Planungen selbstredend auch darüber hinausgehen, ist der Markt sehr dynamisch. Was wir in den letzten 18 Monaten seit der Unternehmensgründung gemerkt haben, ist, dass sowohl Verbraucher als auch Unternehmen ein großes Interesse am Couponing-Modell haben. Wir sind deshalb sehr von unserem weiteren Erfolg überzeugt. Auf unserem weiteren Weg werden die Themen Instant und Mobile Couponing sowie User Experience in den Vordergrund rücken.

(Bild: © Alex Slobodkin – iStock.com)