Franchise-Wirtschaft in Deutschland legt zu

Veröffentlicht am 23. März 2011 in der Kategorie Gründung & Selbständigkeit von

Themen:

2010 war ein gutes Jahr für die Franchise-Wirtschaft: Der Gesamt-Jahresumsatz stieg um 15 Prozent. Auch die Zahl der Franchise-Nehmer nahm zu.

Das geht hervor aus einer Erhebung des Internationalen Centrums für Franchising & Cooperationen im Auftrag des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV). Demnach stieg der Umsatz der Branche gegenüber 2009 um 15 Prozent auf 55 Milliarden Euro.

Auch die Zahl der Franchise-Nehmer habe zugelegt – um 7,4 Prozent auf rund 65.500. Insgesamt arbeiteten 2010 rund 463.000 Franchise-Beschäftigte in knapp 980 Systemen. Das seien rund ein Drittel mehr Angestellte als noch vor zehn Jahren.

Am stärksten vertreten bei den Franchise-Systemen ist laut DFV die Dienstleistungsbranche mit 46 Prozent. Dahinter folgten Handel (32 Prozent), Gastgewerbe (15 Prozent) und Handwerk (sieben Prozent). (uqrl)

www.franchiseverband.com

(Bild: © Mike Kiev – Fotolia.com)