Börse am Freitag: Ist der Dax etwa wieder stabil?

Veröffentlicht am 26. Oktober 2018 in der Kategorie Finanzen & Steuern von

Themen: ,

Börse am Freitag: Ist der Dax etwa wieder stabil?

Nachdem der Dax sechs Tage lang nur Verluste verzeichnen konnte, hat er sich am Donnerstag wieder erholt und ist nun stabil. Der Grund für die Beruhigung der Lage ist wohl in den Äußerungen von EZB-Präsident Mario Draghi zu suchen. Er sieht eine Entspannung bezüglich der Lage der italienischen Schuldenkrise. Mario Draghi sei ganz persönlich der Ansicht, dass sich hier eine Lösung finden lasse. Auch wenn der EZB-Rat sich nicht offiziell mit dem Haushaltsstreit befasst habe. Generell ist er der Meinung, dass man nicht von einem wirtschaftlichen Abschwung sprechen könne. So heißt es von einem Analysten der Broker CMC Markets zur Lage an der Börse:

"Draghis Ausgeglichenheit hat die Märkte beruhigt, da ihnen genau diese Eigenschaft in dieser Woche abhanden gekommen war."

Die Werte an der Börse

  • Der Dax verbesserte sich um 1,03 Prozent und landete auf 11.307,12 Punkten.
  • Der MDax der mittelgroßen Unternehmen rückte um 1,66 Prozent auf 23.664,56 Punkte noch etwas weiter vor.

Die Investoren in der Eurozone fürchten eine schwache Konjunktur. Daher wurde die entspannte Ansicht der EZB zu etwaigen Wachstumsrisiken positiv aufgenommen.

  • EuroStoxx 50: Der Eurozone-Leitindex ging am Donnerstag um 1,09 Prozent auf 3164,40 Punkte nach oben.
  • Der Dow Jones Industrial legte zum Börsenschluss am deutschen Markt noch etwas zu.

Besonders der Autosektor konnte sich entspannen. Continental verbuchte ein Plus von 7 Prozent. Die Händler beriefen sich hier auf positive Aussagen des Continental-Finanzchefs Wolfgang Schäfer.

Börse: Das sind die Gewinner

Im MDax hatten in letzter Zeit einige Aktien zu leiden. Einige von ihnen konnten nun deutliche Kursgewinne verbuchen:

  • Kion: Der Gabelstapler-Hersteller legte seine Quartalszahlen vor und konnte sich daraufhin von seinem tiefsten Stand seit Mitte 2016 erholen und freute sich über ein Plus von 13 Prozent. Die befürchtete Gewinnwarnung blieb aus.
  • Chemiekonzern Covestro konnte einen Anstieg um 2,31 Prozent verbuchen. Grund war eine Bestätigung der Jahresziele.
  • Puma zeigte sich optimistisch in seinen Prognosen und die Aktien legten um fast 10 Prozent zu.
  • Konkurrent Adidas profitierte vom Puma und verzeichnete einen Anstieg um gut 3 Prozent.

Börse: Das sind die Verlierer

  • Die europäische Medienbranche hat weiterhin zu kämpfen. ProSiebenSat.1 und RTL mussten Verluste von bis zu 5,71 Prozent hinnehmen und zählten damit zu den größten Verlierern im MDax. Gründe hierfür sind die schwächeren Prognosen des Werbegiganten WPP.
  • Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,23 Prozent am Vortag auf 0,24 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,01 Prozent auf 140,99 Punkte.
  • Der Bund-Future verlor um 0,17 Prozent und landete auf 160,06 Punkten.
  • Im Anschluss an die EZB-Sitzung lag der Euro nur noch bei 1,1372 US-Dollar. Den Referenzkurs hatte die EZB zuvor auf 1,1416 Dollar festgesetzt.

Du willst nichts mehr verpassen?


Der Artikel hat dir gefallen? Gib uns einen Kaffee aus!