Social Media Newsroom: Die Übersichtsseite für alle Unternehmensnews!

Veröffentlicht am 2. Juni 2010 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

Unternehmen, die ihre Kommunikationsmaßnahmen auf das Social Web ausweiten, fragen sich schnell: Wie vermittelt man eigentlich den unterschiedlichen Nutzern und Gruppen, in welchen Netzwerken man überall aktiv ist?

Und wie lässt sich schnell ein Überblick darüber verschaffen, mit welchen Informationen man gerade auf welchem Kanal sichtbar ist?

Auf Plattformen wie Twitter, Blogs, Foren, YouTube, Facebook, Slideshare sowie Flickr, und zusätzlich auch noch im News-, Presse- und Terminbereich der eigenen Firmen-Homepage wird unterschiedlichster Content bereitgestellt. Ein Social Media Newsroom ist die Lösung, wenn man die zahlreichen Kanäle zusammenfassen und für alle, die daran Interesse haben, zeitgleich nutzbar machen kann.

Ziel des Social Media Newsrooms ist es, diese Übersicht als Service zur Verfügung zu stellen, aber auch, das Networking zu verbessern und möglichst viele Nutzer, Freunde und Follower unter den jeweiligen Accounts zu versammeln. Sieht ein Nutzer, dass das Unternehmen auf den gleichen Plattformen agiert wie er selber, kann er diese Verknüpfung leicht herstellen, indem er etwa bei Facebook auf den „Gefällt-mir“-Button klickt oder bei Twitter zum Follower wird.

Alle Social Media Kanäle im Überblick

Auf einer einzigen Seite bindet der Social Media Newsroom daher alle (oder wenn es sehr viele sind: die wichtigsten) Social Media Kanäle ein, in denen ein Unternehmen aktiv ist. Er zeigt weiterhin die aktuellen Presse-Informationen und gegebenenfalls auch Presse-Termine des Unternehmens. Außerdem verweist er zu weiteren Profilen und Gruppen, in denen das Unternehmen oder ein führender Kopf der Organisation Social Network Profile angelegt hat.

Darüber hinaus können auch weitere News-Feeds eingebunden werden, zum Beispiel eine Rubrik „News“ oder „Aktuelles“ von der Firmenhomepage. Und schließlich nennt der Social Media Newsroom einen Ansprechpartner für die Unternehmenskommunikation und bietet Möglichkeiten für eine schnelle Kontaktaufnahme. Der Social Media Newsroom ist somit eine Übersichtsseite für den gesamten Unternehmens-Content. Die Inhalte selbst stammen aus den einzelnen Accounts der jeweiligen Social Media Plattformen.

Man kann dann beispielsweise die neuesten Tweets auf Twitter sehen, Teaser der letzten Blogeinträge, das aktuellste Firmenvideo anschauen oder auch die neuesten Beitrag von der Facebook-Fanpage lesen. Klickt man den jeweiligen Beitrag oder (je nach technischer Gestaltung des Newsrooms) Kanal an, landet man auf der jeweiligen Plattform und kann dann dort gegebenenfalls mit dem Unternehmen kommunizieren, indem man einen Kommentar oder Bewertungen abgibt oder den Link mit Freunden teilt.

Anders als der Presse- oder News-Bereich des klassischen Unternehmensauftritts wird beim Social Media Newsroom keine bestimmte Zielgruppe angesprochen. Er richtet sich an alle, die am Unternehmen und seinen Social Media Aktivitäten Interesse haben. Dies können Kunden, Interessenten und Partner sein, aber auch Journalisten, Blogger oder potenzielle Bewerber.

Newsroom in Unternehmenswebseite einbinden

Technisch ist der Social Media Newsroom schnell umgesetzt, da die Inhalte auf den einzelnen Plattformen ja schon existieren und lediglich in die Übersichtsseite eingebunden werden müssen. Es gibt in Deutschland einige wenige Dienstleister, die Social Media Newsrooms als Standard-Lösung anbieten. Sinnvoll ist es hier, sich für eine Variante zu entscheiden, bei der der Social Media Newsroom im Rahmen der eigenen Webseite genutzt werden kann.

Ideal ist beispielsweise eine Subdomain nach dem Muster http://newsroom.musterfirma.de, sodass wertvolle Backlinks auf die eigene Domain gelenkt werden und nicht etwa auf die Domain eines Dienstleisters. Dies stärkt die eigene Sichtbarkeit in Suchmaschinen. Natürlich sollte der Newsroom –  wie es sich auch für den Pressebereich als Standard etabliert hat – direkt von der Startseite aus verlinkt sein, damit er mit einem Klick aufgerufen werden kann.

Social Media Newsrooms sind im Kommen. Noch gehören Unternehmen, die einen solchen bereits etabliert haben, zu den Vorreitern und können positive Imagepunkte bei Journalisten, Bloggern und Verbrauchern sammeln.

(Bild: © Visual Concepts - Fotolia.com)