„Kauf mich!“- In 7 Schritten zum perfekten Werbetext

Veröffentlicht am 17. August 2015 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: ,

"Kauf mich!"- In 7 Schritten zum perfekten WerbetextWenn es darum geht ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolgreich zu verkaufen, gilt es einen passenden Verkaufstext zu gestalten. Ein Verkaufstext bzw. Verkaufsvideo eignet sich hervorragend um Interessenten in Kunden zu verwandeln.

Doch, wie ist ein Verkaufstext aufgebaut und welche Elemente spielen eine besondere Rolle? Wenn Sie diese Elemente einsetzen und optimieren, senken Sie Ihre Kosten pro Neukunde.

1. Die starke Überschrift

Verkaufen? In 7 Schritten zum Erfolgs-Text!Am Anfang jedes Werbebriefes steht die starke Überschrift. Und im Prinzip gibt es 4 Faktoren, die über den Erfolg einer Überschrift entscheiden:

  • Vorteile
  • Neugier
  • Verknappung
  • Soziale Beweise

Eigeninteresse

Eigeninteresse ist immernoch der größte Motivator. Zeigen Sie dem Interessenten, was er davon hat auf Ihrer Seite zu bleiben. Der Interessent möchte, dass eines seiner Probleme gelöst wird und sein Leben besser wird. Die wichtigste Regel lautet: Schreiben Sie den größten Vorteil in die Überschrift, wenn Sie erfolgreich verkaufen wollen.

Spezifische Angaben

Es gibt nichts Schlimmeres als den Interessenten mit allgemeinen Floskeln zu langweilen.
Deshalb ist es wichtig, dass Sie spezifisch sind, wenn Sie Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen beschreiben.

Hierfür sind Zahlen ein sehr gutes Mittel. Denn Zahlen vermitteln ein anschauliches Gefühl und der Interessent kann sich mit Hilfe der Zahlen vorstellen was Sie meinen. Schreiben Sie nicht: ”Diese Software ist schnell und sie sparen viel Zeit.”, sondern “Diese Software erledigt ihre Aufgaben bis zu 43% schneller und spart Ihnen mindestens 60 Minuten pro Tag.”

Schnell und einfach umsetzbar

Wenn Sie Ihre Überschrift schreiben, achten Sie auf eine schnelle und einfache Umsetzung der Lösung für den Kunden. Es ist für den Interessenten nicht gut, wenn er ein Produkt bzw. eine Dienstleistung kauft und die Umsetzung oder der Nutzen nicht sofort ersichtlich sind. Daher sollte die Überschrift deutlich machen, dass die Lösung schnell und einfach ist.

2. Das Problem benennen

Verkaufen? In 7 Schritten zum Erfolgs-Text!Benennen Sie das Problem des Kunden. Hierbei ist es wichtig dem Kunden das Problem bewusst zu machen. In manchen Fällen weiß der Kunde nicht, dass er ein Problem hat.

Wenn Sie das Problem ansprechen, dann kann der Kunde auch erwarten, dass Sie ihn verstanden haben.

3. Ein starkes Nutzenversprechen

"Kauf mich!"- In 7 Schritten zum perfekten WerbetextMenschen kaufen immer das Ergebnis hinter einem Produkt oder einer Dienstleistung. Wir kaufen die Träume, Ergebnisse und die positiven Veränderungen. Das können Sie in der Headline unterbringen. Das Versprechen können Sie anhand des Problems formulieren.

Seien Sie sparsam mit Produkteigenschaften und stellen Sie den Nutzen in den Vordergrund.

4. Beweise liefern

Verkaufen? In 7 Schritten zum Erfolgs-Text!Können Sie Ihr Versprechen beweisen und belegen? Haben Sie zufriedene Kunden und schon nach Rezensionen gefragt?

Tun Sie das. Bitten Sie Ihre Kunden um eine Rezension in schriftlicher Form. Das beweist dem Interessenten, dass Ihre Behauptungen wahr sind und andere bereits zufrieden mit ihrer Kaufentscheidung waren.

Sie können natürlich auch Bilder, Screenshots und Videos als Beweise nutzen.

5. Alleinstellungsmerkmal

Verkaufen? In 7 Schritten zum Erfolgs-Text!Warum sollte der Interessent bei Ihnen kaufen? Was unterscheidet Sie vom Markt? Stellen Sie sich folgende Fragen, wenn Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal (USP) ausformulieren:

  • Womit hebt sich die Konkurrenz ab?
  • Was sind meine Stärken?
  • Was ist dem Interessenten wichtig?
  • Was für eine Stärke kann ich entwickeln, die Interessenten haben wollen?

Wenn Sie diese Fragen beantwortet haben, können Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal ausformulieren.

6. Verknappung

Verkaufen? In 7 Schritten zum Erfolgs-Text!Wir Menschen sind Gewohnheitstiere und manchmal träge. Deshalb fällt es uns auch schwer uns zu verändern, auch wenn wir wissen, dass uns eine Veränderung gut tut.
Vielleicht kennen Sie den Satz: ”Ein Angebot ohne Limit ist kein Angebot”.

Wenn Sie dem Interessenten ein Angebot machen, dann kann es sein, dass der Interessent kaufen will, aber noch ein wenig zögert. Vielleicht haben Sie nicht alle seine Fragen beantwortet oder er will einfach länger überlegen.

Hier können Sie Ihr Angebot zeitlich oder preislich verknappen. Wenn Ihr Produkt den Menschen hilft und ein Problem löst, ist es kein Problem die Verknappung einzusetzen.

7. Garantien

Verkaufen? In 7 Schritten zum Erfolgs-Text!Kaufen Sie gerne Produkte, wenn Sie wissen, dass Sie Ihr Geld nicht zurück bekommen? Was ist, wenn Ihnen das neue Produkt nicht gefällt?

Es gibt 2 Möglichkeiten eine Geld-zurück-Garantie auszusprechen. Sie können Ihrem Produkt eine:

  1. zeitliche Garantie oder
  2. eine Ergebnis-Zeit-Garantie aussprechen

Im ersten Fall wäre das z.B. eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Im zweiten Fall können Sie sagen, dass der Kunde sein Geld zurück bekommt, wenn er nach einer bestimmten Zeit ein bestimmtes Ziel nicht erreicht hat. Dann erstatten Sie ihm das Geld und der Kunde darf die gekauften Unterlagen behalten.

Fazit: Den Kunden kennen

Das Erstellen eines Verkaufstextes bedarf einiger Elemente. Wichtig ist, dass Sie:

  • die Bedürfnisse des Kunden kennen und
  • sich von der Konkurrenz abheben.

Bieten Sie dem Kunden eine Lösung für sein Problem und beweisen Sie ihm, dass Sie die richtige Wahl für seine Bedürfnisse sind! So werden aus potenziellen Interessenten echte, nachhaltige Kunden.

 

Noch mehr Textwissen gefällig?

Unsere Buchtipps zum Thema:

Hypnotic Mind - Checklisten für erfolgreiche Werbetexte & Verkaufstexte Band 4

Die 32-Punkte-Checkliste für Profi-Verkaufstexte