Online-Marketing: Personalisieren Sie Ihre Werbung!

Veröffentlicht am 7. März 2011 in der Kategorie Marketing & Vertrieb von

Themen: , , , , , ,

Werbung und Marketing ist essentiell für jeden Unternehmer. Das Internet verändert die Kommunikationsgewohnheiten der meisten Menschen. Kaum jemand sucht noch in traditionellen Medien nach Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen. Wer nicht im Internet wirbt, hat auf Dauer kaum eine Chance.

Der große Vorteil von Werbung im Internet ist die Messbarkeit: Wenn sie ein Plakat buchen, wissen Sie nie genau, wie viele Menschen daran vorbeigegangen sind oder wie viele es angesehen haben. Was Sie erst Recht nicht wissen, ist, wie viele neue Kunden deswegen Kontakt mit Ihrem Unternehmen aufgenommen oder ein Produkt gekauft haben.

Im Internet können Sie diese Zusammenhänge sehr gut nachvollziehen und deswegen auch ziemlich genau die Ausgaben Ihrer Werbekampagnen den durch diese generierten Umsatzzuwächsen gegenüberstellen.

Werbung im Internet: Banner und Suchmaschinenwerbung

Henry Ford soll einmal gesagt haben, dass er die Hälfte seines eingesetzten Werbebudgets verschwendet - er wisse nur nicht welche Hälfte. Das Internet hilft vielen werbenden Unternehmen, diese Ungewissheit zu verringern.

Die Platzierung von Werbung im Internet war bisher allerdings nur wenig intelligenter als in der Offline-Welt. So wie Sie früher eine Seite in einer Frauenzeitschrift mit Ihrer Anzeige bedruckt haben, platzieren Sie heute Werbebanner auf Frauenseiten, um Frauen zu erreichen.

Nur die mittlerweile auch sehr etablierte Suchmaschinenwerbung, in der Anzeigen passend zum vom Nutzer eingegebenen Suchbegriff erscheinen, hat hier Abhilfe geschaffen. Diese Werbeform funktioniert sehr gut und spricht Nutzer genau in dem Moment an, in dem sie beispielsweise eine Recherche durchführen, um danach eine Kaufentscheidung zu treffen.

Doch diese Werbeform begrenzt unsere Reichweite auf die Bedarfsdeckung – wie erreichen wir Kunden, die noch gar nicht ahnen, dass sie unser Produkt oder unsere Dienstleistung dringend brauchen?

Bedarfsweckende Werbung: Display-Advertising

Hier kann das sogenannte Display-Advertising helfen. Also alle Formen von grafischen Werbemitteln, zum Beispiel Banner. Sie funktionieren bedarfsweckend und erreichen potenziell sehr große Mengen an Nutzern im Internet. Bisher waren diese Werbeformen aber mit vielen Streuverlusten verbunden: Sie können zwar ein Onlinemagazin für Frauen buchen, zahlen dafür aber sehr hohe Preise und erreichen trotzdem zu einem gewissen, oft überraschend hohen Anteil, männliche Leser.

Personalisierte Werbung: Retargeting

Dagegen wird in Zukunft die personalisierte Onlinewerbung helfen. Der erste Schritt in diese Zukunft ist bereits getan. Seit einigen Jahren mittlerweile gibt es Retargeting. Das bedeutet, dass Sie Besucher auf Ihrer Webseite mit einem sogenannten Cookie markieren und diese einzelnen Besucher dann gezielt auf anderen Seiten wieder bewerben können und beispielsweise motivieren, wieder auf Ihre Webseite zu klicken und einen abgebrochenen Kaufvorgang doch noch abzuschließen. Eine Werbeform, die sehr gut funktioniert und Display Advertising auch für Werbetreibende mit sehr kleinen und spitzen Zielgruppen ermöglicht. Sie haben es vielleicht selbst schon mal erlebt, dass Sie auf einer Seite waren und danach von deren Banner „verfolgt“ wurden – das ist Retargeting.

Der nächste Schritt in dieser spannenden Entwicklung wird die Ausrichtung von Online-Werbung auf demografische und interessensbasierte Nutzerprofile sein. Bedenken Sie zum Beispiel, wie genau Facebook seine mittlerweile 600 Millionen Nutzer kennt und weiß, wo sie wohnen, wie alt sie sind und für welche Automarken oder Urlaubsziele sie sich interessieren. Ein Schatz für jeden Werbetreibenden, der die Zeichen der Zeit erkennt und sich mit diesen Entwicklungen beschäftigt, bevor es die Konkurrenz tut.

(Bild: © michanolimit– Fotolia.com)