7 Wege zum Glück: Erfolgsfaktor Mitarbeiterbindung

Veröffentlicht am 31. März 2016 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , , ,

7 Wege zum Glück: Erfolgsfaktor MitarbeiterbindungScheiden tut weh! Jeder Unternehmer weiß, wie schmerzlich es sein kann, einen leistungsstarken, eingearbeiteten Mitarbeiter zu verlieren, besonders dann, wenn man ihn an den Wettbewerber verliert.

Eine gewisse Fluktuation lässt sich nie ganz vermeiden. Dennoch kann eine erfahrene Führungskraft sie durch geeignete Maßnahmen signifikant verringern.

1. Erkennen Sie die Bedürfnisse!

Es ist wichtig, die Bedürfnisse jedes einzelnen Mitarbeiters in Hinblick auf

  • Einkommen,
  • Sicherheitsdenken,
  • sozialen Status,
  • Unabhängigkeit und
  • Motivation

zu erkennen. Bei jedem Mitarbeiter wird es eine andere Kombination von Bedürfnissen geben.

Versuchen Sie, diese Bedürfnisse so weit wie möglich zu erfüllen und denken Sie daran, dass gerade qualifizierte Mitarbeiter ein großes Verlangen nach Unabhängigkeit und Anerkennung haben. Gerade für die Leistungsträger gibt es immer Alternativen und die Möglichkeit, den Arbeitgeber zu wechseln.

Vertragliche Bindungs­strategien sind kein wirksamer Schutz und auf Dauer kontraproduktiv, da sie im Zweifelsfall dazu führen, dass der Mitarbeiter mehr Energie darauf verwendet, sich zu überlegen, wie er wieder aus dem Ver­trag herauskommt, anstatt Leistung zu bringen.

2. Halten Sie, was Sie versprochen haben!

Mitarbeiterbindung wird auch manchmal „Wieder-Einstellung“ genannt.

Während des Bewerbungsgesprächs haben Sie Versprechungen abgegeben.

Nun gilt es, diese auch einzulösen. Haben Sie vielleicht verdeckte Versprechungen gegeben? Können Sie Ihre Versprechungen halten?

3. Sprechen Sie auch mal mit den Mitarbeitern!

Führen Sie regelmäßige Gespräche mit allen Mitarbeitern, nicht nur mit denen, die Ihnen gerade Probleme bereiten, sondern mit allen, die Sie im Unternehmen halten wollen. Dazu gehören Gespräche bezüglich Zielsetzungen, Planung und Feedback.

4. Eine kleine Zusammenkunft schadet nie

Organisieren Sie mindestens einmal im Jahr eine Veranstaltung für Ihre Mitar­beiter, ob bei Ihnen Zuhause oder in einem Restaurant oder anderen Räumlichkeiten. Stellen Sie dabei sicher, dass Sie jedem Mitarbeiter Ihre persönliche Aufmerksamkeit schenken.

5. Lernen Sie Ihre Mitarbeiter richtig kennen

Legen Sie eine Kartei mit Mitarbeiter-Profilen an.

Notieren Sie Geburtstage, Namen der Ehepartner und Kinder, Hobbys und Sportarten.

So haben Sie stets einen persönlichen Anknüpfungspunkt, um auf der menschlichen Ebene mit den Mitarbeitern zu sprechen.

6. Kleine Aufmerksamkeiten mit großer Wirkung

Sagen Sie etwas zur neuen Frisur, neuen Kleidungsstücken, besonders guter Laune. Durch aufrichtige Komplimente oder ein Schulterklopfen können Sie mit wenig Aufwand zeigen, dass Sie aufmerksam sind.

7. Seien Sie ein Mentor!

Werden Sie zum persönlichen Mentor Ihrer Mitarbeiter. Verraten Sie ihnen das Geheimnis Ihres Erfolgs. Teilen Sie gute Ideen. Achten Sie ihre Arbeitsgewohn­heiten und zeigen Sie, welche Methoden besser funktionieren. Seien Sie stets ein Vorbild!

(Einzelbildnachweis: teamwork © shutterstock.com)