Pause statt Burnout: 5 Tipps für stressige Zeiten [Infografik]

Veröffentlicht am 18. August 2014 in der Kategorie Management & People Skills von

Themen: , , ,

Pause statt Burnout: 5 Tipps für stressige Zeiten [Infografik]Sie kennen das bestimmt: Früh morgens zur Arbeit und sobald man am Schreibtisch sitzt, kommt einem der riesige Stapel an Aufgaben in den Sinn. Da kann es schnell passieren, dass man sich hinsetzt und dann erst acht Stunden später wieder aufsteht, ohne dabei auch nur ein einziges Mal eine noch so kleine Pause eingelegt zu haben. Wieso denn auch? Pausen kosten Zeit und diese Zeit hat man bei der langen To-do-Liste einfach nicht.

Das ist ein ganz großer Fehler in unserem Denken. Viele bedenken gar nicht die vielen positiven Effekte die eine Pause auf die Arbeitsweise und Verfassung haben kann. Hier einige Tipps, wie Sie sinnvoll Pausen machen können:

1. Auch kleine Pausen zeigen große Wirkung!

Damit eine Pause Sinn macht, muss sie mindesten zehn Minuten lang sein? Falsch gedacht! Schonmal etwas von einer Microbreak gehört? Eine Microbreak, oder Minipause, ist normalerweise zwischen 30 Sekunden und fünf Minuten lang. Hört sich nicht nach viel an, kann aber einen ganz großen Unterschied machen:

  • Fünf Minuten pro Stunde können Vorderarm, Handgelenk und Handbeschwerden vergessen machen.
  • Regelmäßige zweiminütige Pausen können die Produktivität um 11% steigern.
  • Allein 15 Sekunden Pause alle zehn Minuten können Müdigkeit um 50% verringern.

2. Mittagsschlaf ist nicht nur was für Kindergartenkinder!

Zur Mitte des Arbeitstages ist man oft bereits mit den Kräften am Ende, vor allem nach einem deftigen Essen. Was hier helfen kann wurde uns eigentlich schon von klein auf gelehrt. Zur Mittagspause, tut eine kleine Auszeit dem Körper gut. Wenn Zeit für ein Mittagsschläfchen bleibt, sollten Sie diese also definitiv nutzen. Sie werden sehen, so ein kurzer Schlaf kann wirklich Wunder bewirken!

Dies ist natürlich für Selbständige etwas einfacher umsetzbar als für den typischen Angestellten in einem (Großraum-) Büro. Mittlerweile bieten einige Unternehmen jedoch sogar Ruheräume an. Übrigens: Nur 40 Minuten braucht es um die Aufmerksamkeit um rund 34% zu verbessern.

3. Im Internet surfen? Na klar!

Mal schnell etwas im Internet recherchiert und Ihr Blick bleibt an einem Link zu einem lustigen Artikel hängen? Oder Sie wollen nur mal schnell ihre Facebook-Nachrichten checken?

Diese Wünsche unterdrücken die meisten, in dem Glauben das wäre nur Zeitverschwendung. Was aber den Wenigsten bewusst ist: ein wenig im Internet zu surfen kann der Konzentration sogar helfen! Natürlich ist hier jeder anders und manche lassen sich so sehr ablenken, dass die eigentliche Arbeit auf der Strecke bleibt. Manche Arbeitgeber sperren sogar einzelne Websites für ihre Angestellten - etwa die Seiten der Mailanbieter (GMX, Yahoo, web.de etc.) oder Social Media Seiten (wie Facebook & Co.).

Fakt ist jedoch, dass Testpersonen, die 1/5 der Arbeitszeit (oder weniger) im Internet gesurft haben ihre Produktivität um rund 9% gesteigert haben!

4. Unter Zeitdruck? Pausen sinnvoll einsetzen!

Die Deadline naht, Sie haben aber den Großteil der Arbeit noch vor sich. In solch einem Fall mag wirklich keine Zeit für ausgiebige Pausen bleiben. Eine 6-minütige Pause alle 80 Minuten, ist jedoch ideal für all diejenigen, denen längere Pausen gerade nicht vergönnt sind.

Am klügsten ist es übrigens eine Pause einzulegen bevor es wirklich notwendig ist. Spätestens wenn es gar nicht mehr geht, ist Pause machen Pflicht!

5. So nutzen Sie Pausen effektiv!

Aber was machen, wenn man dann wirklich Zeit für eine kurze Pause gefunden hat? Wie kommt man in den wenigen Minuten wieder in Topform? Das geht z.B. indem man...

  • aufsteht und sich streckt, um mehr Sauerstoff ins Gehirn zu treiben,
  • 20 Sekunden in die Ferne blickt, um die Augen zu entspannen,
  • und mal auf Facebook blickt, um die Effizienz zu steigern.

Fazit: Pause muss sein! Auch - oder gerade - in stressigen Zeiten!

Pausen sind für ein gesundes Arbeitsleben unerlässlich. Auch wenn Sie gerade das Gefühl haben, eine Pause wäre für die Produktivität fatal, überwinden Sie sich! Wenden Sie die neu gelernten Tipps an und sehen was passiert.

Weitere interessante Fakten zum Thema "Pause" finden Sie auch in dieser Infografik:

Take a Break!

 

(Quelle: onlinebusinessdegree.org)

Autorin: Vivien Cockshott, unternehmer.de