Recht Lexikon
Meineid


Von einem Meineid wird dann gesprochen, wenn eine Person vor einem Gericht oder einer anderen Stelle, die zur Abnahme eines Eides zuständig ist, falsch schwört, § 154 StGB. Es handelt sich hierbei um ein Delikt, das mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr geahndet wird.

« zurück zu Recht Lexikon

Neueste Kommentare