Recht Lexikon
Abandon


Das Wort Abandon kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie ablegen oder aufgeben. Prinzipiell geht es also darum, auf ein bestimmtes Recht zu verzichten, es aufzugeben. Man kann das Abandonrecht auf drei unterschiedliche Bereiche anwenden.

1. Das Aktienrecht

Wenn eine GmbH in eine AG umgewandelt wird, hat ein Teilhaber das Recht, seine bisher vorhandenen Anteile zur Verfügung zu stellen, wenn er der Umwandlung widerspricht. Für seine abgelegten Anteile würde er dann einen Verwertungserlös bekommen.

2. Prämiengeschäfte

Im Fall von Prämiengeschäften bedeutet Abandon, dass man das Recht hat, vom Kauf bzw. der Lieferung einer bestellten Aktie zurück zu treten, wenn die vereinbarte Prämie bezahlt wird.

3. Gesellschaftsrecht

Das Abandonrecht bezeichnet das Recht eines Gesellschafters einer GmbH, bei einer unbeschränkten Nachschusspflicht seinen Geschäftsanteil gemäß § 27 GmbHG aufzugeben, also zu abandonnieren.

 

« zurück zu Recht Lexikon

Neueste Kommentare