Online Marketing Lexikon
Partnerprogramm


Ziel bei einem Partnerprogramm ist entweder die Akquise von Neukunden oder der Aufruf von Bestandskunden zum Kauf eines Gutes in einem bestimmten Shop.

OnPage: Kostenloser Account

Beim Partnerprogramm wird ein Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Werbebetreibenden geschlossen, dies geschieht meist durch eine schnelle Registration auf der Internetseite des Anbieters. Nach Anmeldung zum Partnerprogramm werden dem Werbenden, also dem Partner, Mittel zur Verfügung gestellt, mit denen Neukunden akquiriert werden sollen.

Diese Werbemittel werden gemeinsam mit einer ID in dem bewerbenden Shop verlinkt. Die ID dient dabei zur Zurückverfolgung des Partners, damit diesem eine gewisse Provision gezahlt werden kann. Diese Methode wurde in den USA entwickelt und ist deshalb auch unter dem Begriff Affiliate-Marketing (englisch: affiliate = angliedern) bekannt.

Verschiedene Provisionsvarianten

Bei den Partnerprogrammen werden verschiedene Vergütungsvarianten angeboten. Diese unterscheiden sich grundlegend darin, ob eine Aktion auf der Website durchgeführt oder lediglich der Werbebanner angeklickt wird. Für die verschiedenen Varianten werden unterschiedliche Provisionen gezahlt.

Liegen die Provision bei der Variante "Pay per Click" nur im Cent-Bereich (z. B. Google Adsense), können die Provisionen bei einem Kauf eines Produkts, also "Pay per Sale", schnell ein paar Euro ausmachen. Darüber hinaus bieten manche Affiliates (Anbieter) eine Lifetime-Provision an.

Registriert sich ein Neukunde also über den Link des Partners bei einem Affiliates, wird diesem bei jedem Einkauf in diesem Shop eine ausgehandelte Provision gutgeschrieben. Meist muss ebenfalls ein Mindestbetrag erreicht werden, um die Provision auszahlen lassen zu können.

Dieser Mindestbetrag unterscheidet sich bei jedem Anbieter. Des Weiteren offerieren die Anbieter auch verschiedene Auszahlungsmethoden. Amazon bietet beispielsweise eine Auszahlung in Form eines Gutscheins an. Hier liegt der geringste Auszahlungsbetrag aktuell bei 25 Euro.

Marktkanäle für das Partnerprogramm

Die meisten Links zu einem Partnerprogramm findet man auf privaten Webseiten. Hier haben sich bestimmte Webdesigner darauf spezialisiert, shopähnliche Webseiten aufzubauen. Bei diesen Webseiten werden die Produkte allerdings nur kurz beschrieben und beworben, ein Link führt dann zum Shop des Affiliates.

Weitere Möglichkeiten zur Werbung mit Referenz-Links bieten soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook. Hier lässt sich als Besitzer einer Facebookseite schnell ein Link mit einer Masse an Fans teilen.

Aufgrund dieser Art von Werbung werden Facebookseiten mit vielen Fans auch gerne mit einem hohen Wert gehandelt. Links zu Partnerprogrammen lassen sich also überall da verteilen, wo man potenzielle Nutzer auffinden kann.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare