Online Marketing Lexikon
Paid Placement


Den Begriff Paid Placement kann man mit "Bezahlte Platzierung" ins Deutsche übersetzt werden. Paid Placement bezeichnet dabei die Aufnahme in die Ergebnisseiten von Suchmaschinen wie Google oder MSN gegen Bezahlung. Beim Paid Placement werden bestimmte Positionen für Keywords ersteigert.

OnPage: Kostenloser Account

Der Anbieter, der den höchsten Preis bietet, erscheint bei dem gewünschten Keyword an oberster Position. Das bedeutet, dass die Kosten in erster Linie vom Wettbewerb um eine bestimmte Position abhängen. Bei der Kalkulation muss man bedenken, dass jeder Klick etwas kostet, ungeachtet der Tatsache, dass ein wirklicher Interessent die Seite angeklickt hat.

Der Preis wird oft in einem offenen Bieterverfahren in Bezug auf Kosten pro Klick festgelegt. Die großen Suchmaschinen zeigen dabei die Platzierung, die über Bezahlung laufen farblich an. Paid Placement wird in unterschiedlichen Varianten angeboten.

Abrechnungsmodell beim Paid Placement

Der Anbieter, der das höchste Angebot abgibt, steht bei dem gewünschten Suchwort an erster Stelle. Der Preis dieser Plätze im Ranking wird nach dem Abrechnungsmodell Cost per Click festgelegt.

Paid Placement beruht auf sehr durchdachten Kosten-Nutzen-Rechnungen. Der Vorteil an diesem Modell ist, dass Unternehmen ein festgelegtes Budget einplanen können. Wird der eingeplante Betrag erreicht, wird der Anbieter nicht weiter berücksichtigt und verliert seine Position im Ranking.

Die Kosten für Paid Placement sind sehr unterschiedlich, sie reichen von wenigen Cent bis hin zu zweistelligen Beträgen.

Eine Bezahlung wird meist erst dann fällig, wenn der Link in der Anzeige auch tatsächlich angeklickt wurde. Ob dann später mit dem Benutzer der Webseite ein Vertrag oder ein Verkaufsabschluss zustande kommt, ist dabei nicht wichtig.

Die Bedeutung des Paid Placement

Beim Paid Placement ist der Kauf eines Suchbegriffs bei einem Suchmaschinenanbieter, je nach Zielgruppe und Produkt von besonderer Bedeutung für die Unternehmen.

Das Ranking, d. h. die Platzierung des Suchbegriffs auf der Seite hat entscheidenden Einfluss auf die Wahrnehmung potenzieller Kunden. Dabei ist die Beliebtheit des angebotenen Produkts von großer Wichtigkeit.

Die Suchergebnisse, die zuerst erscheinen, werden von den Konsumenten auch zuerst angeklickt, somit ist verständlich, dass viele Werbetreibende eine hohe Platzierung wünschen. Auch marktwirtschaftlich rechnet sich ein hohes Ranking, da jeder Click durch den User auf die entsprechende Seite Geld kostet.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare