Online Marketing Lexikon
Google AdSense


Google AdSense ist ein Programm, das Betreibern von Websites ermöglicht, Geld durch fremde Werbeanzeigen zu verdienen.

OnPage: Kostenloser Account

Das Prinzip von Google AdSense:

Das Prinzip beruht darauf, dass der Betreiber einer Website fremde Anzeigen auf seiner Seite erlaubt.

  • Aus welchem inhaltlichen Bereich diese Anzeigen stammen sollen, kann er selbst festlegen.
  • Die Anzeigen können sowohl auf der Website selbst als auch bei Website-Suchergebnissen erscheinen.
  • Google vermittelt die Anzeigen für die gewünschte Website.
  • Der Betreiber der Anzeige zahlt für die Werbefläche, die er erhält.

Auf diese Weise können Betreiber von Websites ihre Gewinne optimierenAdSense ermöglicht den Betreibern von Anzeigen außerdem, ein wesentlich größeres Publikum zu erreichen.

Wie funktioniert Google AdSense?

  1. Der Betreiber einer Website stellt, wenn er sich dazu entschieden hat Google AdSense zu nutzen, zunächst Werbefläche bereit.
  2. Hierfür nutzt er einen über AdSense vermittelten Anzeigencode, den er auf seiner Website einfügt.
  3. Anschließend können Werbetreibende für die Fläche bieten. In einer Echtzeitauktion erhält das höchste Gebot die Werbefläche.
  4. Google vermittelt die Zahlung, die von dem Betreiber der Anzeige an den Betreiber der Website fließt.

Generell gilt: Die Website muss den Programmrichtlinien von Google entsprechen, um als Werbefläche genutzt werden zu können.

Welche Einstellungen können festgelegt werden?

Einstellungen für Betreiber einer Website:

Betreiber einer Website haben die Möglichkeit, die auf ihrer Seite befindliche Werbung zu beeinflussen. So kann nicht nur vorab ein thematischer Bereich festgelegt werden, den die Anzeige betrifft, sondern es können auch im Nachhinein unerwünschte Anzeigen blockiert werden. Der Betreiber der Website kann die Anzeigen außerdem im Format an seine Seite anpassen.

Einstellungen für Betreiber von Anzeigen:

Umgekehrt können die Betreiber von Anzeigen vorab auswählen, welche Website am ehesten zu ihrer Anzeige passt. Dies kann entweder anhand des Inhaltes der Seite oder anhand der Interessen der User bestimmt werden. Da der Erfolg der Anzeige ständig protokolliert wird, ist es außerdem möglich, den Nutzen der Anzeige zu überprüfen und diese zu optimieren.

Google als Vermittler

Aufgrund der Vermittlung von Google steht dem Betreiber der Website ohne dessen Zutun eine Gruppe von Bietern zur Verfügung. Google prüft darüber hinaus

  • die Anzeigen auf ihre Qualität und
  • prüft, ob die Anzeige zur Website passt.

« zurück zu Online Marketing Lexikon

Neueste Kommentare